idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.09.2004 10:37

Hessische Hochschulen eröffnen NanoNetzwerk Hessen

Charlotte Brückner-Ihl Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Eröffnungsveranstaltung am 29. September 2004 in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen mit Wissenschaftsminister Udo Corts

    Mit Unterstützung der Hessischen Landesregierung haben die hessischen Hochschulen das NanoNetzwerk Hessen gegründet. Hierzu haben die Präsidenten eine enge Kooperation im Bereich der Nanowissenschaften vereinbart.

    Der Präsident der JLU Gießen, Prof. Dr. Stefan Hormuth, lädt herzlich ein zu der

    Eröffnungsveranstaltung
    am 29. September 2004,
    von 13.00 bis 17.00 Uhr
    in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen,
    Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen.

    Das Netzwerk soll den hessischen Hochschulen eine gemeinsame Plattform für Kooperation, Koordination und Kommunikation mit der Öffentlichkeit und Politik bieten. Ziel ist es, die Kompetenzen an hessischen Hochschulen zu bündeln, Kooperationen zu initiieren und zu unterstützen und den Nanotechnologie-Standort Hessen weiter auszubauen. Die Koordination des NanoNetzwerks Hessen liegt in Händen der Universität Kassel.

    Staatsminister Udo Corts, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, wird die Veranstaltung eröffnen. Vorträge werden die verschiedenen Aspekte der Nanotechnologie beleuchten bzw. die Aktivitäten des NanoNetzwerks Hessen vorstellen. In einer Posterdarstellung werden die hessischen Hochschulen ihre aktuellen Forschungsgebiete den interessierten Gästen präsentieren.

    PROGRAMM
    Mittwoch, 29. September 2004

    13.00 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Prof. Dr. Stefan Hormuth

    Grußworte
    Staatsminister Udo Corts
    Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

    Prof. Dr. Volker Nienhaus
    Philipps-Universität Marburg

    Aktivitäten des NanoNetzwerks Hessen
    Dr. Beatrix Kohnke
    Universität Kassel

    Wege in die Halbleiternanotechnologie
    Prof. Dr. Martin Stutzmann
    Walter-Schottky-Institut, TU München

    Nanotechnologie - eine neue industrielle Revolution?
    Marco Beckmann
    Vorstand der Nanostart Investments AG, Frankfurt

    Kaffeepause und Posterpräsentationen

    15.30 Uhr Medizin und Nanotechnologie
    Dr. Tobias Gessler
    Medizinische Poliklinik, Justus-Liebig-Universität Gießen

    Nanotechnologie und Hochschulförderung
    Vorstellung des DFG-Schwerpunkts SP 1165 "Nanodrähte und Nanoröhren"
    Prof. Dr. Andreas Greiner
    Fachbereich Chemie, Philipps-Universität Marburg

    Nanowissenschaften und Nanotechnologie an den Hessischen Hochschulen: Kurzvorstellung der Hochschulen Darmstadt, Frankfurt, Kassel, Gießen und Marburg

    16.30 Uhr Ende des Vortragsprogramms - Get together


    Weitere Informationen:

    http://www.hmwk.hessen.de/hochschule/politik/nanotechnologie.html
    http://www.cinsat.uni-kassel.de/presse/2004_03_10_hmwk/nanonetzwerk.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Informationstechnik, Mathematik, Medizin, Physik / Astronomie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).