Elektronisches Publizieren - Zukunft des Publizierens

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
11.03.1999 12:41

Elektronisches Publizieren - Zukunft des Publizierens

Heidi Neyses Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Trier

    Elektronisches Publizieren - Eine Revolution in den Medien: Schnell - aktuell - weltweit.Das Symposium für Elektronisches Publizieren in Trier bringt Experten aus Medien, Bibliothekswesen, universitärer Forschung an einen Tisch und bietet Know-How

    Elektronisches Publizieren ist die Zukunft des Publizierens für Texte. Bilder und Filme. Eine Revolution in den Medien ist angesagt: weltweit, schnell und aktuell. Möglichkeiten der neuen Informations- und Kommunikationstechnik für die Anwendung im Bereich des Elektronischen Publizierens werden auf dem "Trierer Symposium für Elektronisches Publizieren", vom 25. bis 26. März 1999 im Institut für Telematik (Bahnhofstraße 30-32, 54292 Trier) unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Meinel, vorgestellt. Das Symposium bietet ein Diskussionsforum zum Elektronischen Publizieren und bringt Entscheidungsträger aus Medien, Verlagen, Wirtschaft, Bibliotheken und universitärer Forschung sowie Experten aus dem Bereich der Technik an einen Tisch.

    Damit diskutieren jeweils nach den elf Vorträgen Praktiker mit Vertretern aus Forschung und Entwicklung im Bereich des Elektronischen Publizierens. Programmschwerpunkte sind Bibliotheken, Verlagswesen, Retrodigitalisierung und Geschäftsmodelle. Führende Experten als Referenten prä-sentieren ihre Bereiche.
    Über "Geschäftsmodelle" sprechen beispielsweise Franz Josef Ebel von der Redaktion Handelsblatt Interaktiv mit dem Thema "Content for Cash - Erfahrungen vom Handelsblatt aktiv" sowie Dr. Antonius van Hoof von der Fraunhofer IAO über "Neue Geschäftsfelder für Verlage durch Internet Publishing".
    Über den Bereich "Verlagswesen" wird der Leiter des Insitutes für Telematik in Trier, Prof. Dr. Christoph Meinel sprechen. Das Thema: " ECCC - ein elektronisches Kolloquium". Über "Erste Erfahrungen mit E-Commerce beim Springer Verlag berichtet Dr. Thomas Rakow (Springer Verlag).
    "Selbstverlag - Online Redaktionssysteme für Unternehmensauftritte im Internet" stellt Andreas Heuer vom Trierer Institut Telematik vor.
    Probleme der Erstellung und der Verbreitung von Publikationen sowie organisatorische, rechtliche wie auch betriebswirtschaftliche Aspekte werden diskutiert.

    Vorträge zum Thema "Digitale Bibliotheken, Dokumentenmanagement für Bücher sowie zum wissenschaftlichen Publiszieren sind aus dem folgenden Programm zu entnehmen. Unter dem Schwerpunkt Retrodigitalisierung werden aktuelle Projekte vorgestellt, bei denen die Verfügbarmachung von historischen Medien in elektronischer Form im Mittelpunkt steht.

    Weitere Informationen im Internet:
    http://www.ti.fhg.de/ep-symposium/einstieg.htm

    Kontaktadresse für Informationen und Anmeldungen zum Symposium:

    Harald Sack
    Zentrum für wissenschaftliches elektronisches Publizieren der Universität Trier
    Institut für Telematik
    Bahnhostsr. 30-32
    54294 Trier
    Tel.: 0651/97551-0
    Fax: 0651/97551-12
    Email: sack@ti.uni-trier.de

    UNIVERSITÄT TRIER
    PRESSEMITTEILUNG
    Herausgegeben von der Pressestelle
    Leitung: Heidi Neyses
    54286 Trier
    Telefon: 06 51/2 01-42 39
    Fax: 06 51/2 01-42 47

    47/1999 11. März 1999


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay