GMD richtet internationle Konferenz zum Parallelen Rechnen aus

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
12.09.1997 00:00

GMD richtet internationle Konferenz zum Parallelen Rechnen aus

Ute Schuetz Presse und Marketing
Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

    GMD richtet intenationale Konferenz zum Parallelen Rechnen aus

    Das Institut fuer Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen (SCAI) der GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH richtet in diesem Jahr die internationale Konferenz ParCo zum Parallelen Rechnen aus. Die ParCo wird am 16. September um 9.30 Uhr im Wissenschaftszentrum Bonn eroeffnet und dauert bis einschliesslich Freitag. Die Konferenz thematisiert die neuesten Entwicklungen und Anwendungen im Parallelen Rechnen. Erwartet werden etwa 200 Teilnehmer aus der EU, USA, Japan, China und Osteuropa.

    Von der Informationstechnik fordert man die Loesung zunehmend komplexer und umfangreicher Probleme. Das gilt etwa fuer Anwendungen bei Banken, in der Industrie, Medizin und Umweltforschung. Herkoemmliche Rechner erfuellen diese Forderung nicht, weil der Rechengeschwindigkeit einzelner Prozessoren physikalische Grenzen gesetzt sind. Bei Parallelrechnern arbeiten dagegen mehrere Prozessoren gleichzeitig an einem Problem. So lassen sich per geeigneter Software Probleme loesen, die frueher nicht oder extrem langwierig zu berechnen waren. Beispiele sind die Simulation von Crash-Tests, die Planung komplexer Operationen am Gehirn, die Wettervorhersage und die Berechnung von Wechselkurs- oder Aktienpreisaenderungen.

    Die ParCo Ž97 ist ein Meilenstein in der Geschichte europaeischer Entwicklungen im Parallelen Rechnen. Erstmalig ueberwiegen anwendungsorientierte Beitraege. Das zeigt die wachsende Bedeutung von Parallelrechnern im taeglichen Einsatz. Dies ist auch Thema einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, dem 18. September von 14 bis 15 Uhr zum Thema: "Paralleles Rechnen und die Zukunft des Cyberspace". Die Konferenz leistet ausserdem einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der europaeischen Position in der weltweiten Konkurrenz in dieser Spitzentechnologie.

    Zur ParCo sind Sie herzlich eingeladen zum

    Pressegespraech am 16. September, um 11 Uhr, Wissenschaftszentrum Bonn, Konferenzraum

    Ihre Fragen beantworten: Prof. Dr. Gerhard R. Joubert, Vorsitzender der ParCo-Konferenz, Prof. Dr. Geoffrey Fox, USA und Prof. Dr. Ulrich Trottenberg, Leiter des GMD-Instituts SCAI.

    Ansprechpartnerin: Saskia Steltzer, Tel.: 02241 14 -2330, Fax.: -2102, e-mail: steltzer-daub@gmd.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay