idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
16.11.2007 12:05

Wissensmanagement: Methoden-Guide aus der Praxis

Claudia Garád Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Über 40 Mitglieder des virtuellen Netzwerkes KnowledgeBoard haben Beiträge zum neuen Buch der Community geliefert, das kürzlich veröffentlicht wurde. "Hands-On Knowledge Co-Creation and Sharing", ein Leitfaden zum das Thema Wissensmanagement, steht jetzt als kostenloser Download bereit.

    Individuelles, personengebundenes Wissen und Know-how kann für Unternehmen eine äußerst wertvolle Ressource sein - vorausgesetzt, es gelingt, das in verschiedenen Ecken des Unternehmens schlummernde Wissen zu sammeln, allgemein zugänglich zu machen und schließlich für das Unternehmen zielgerichtet einzusetzen. All das ist Aufgabe des Wissensmanagements.

    Wie groß der Bedarf an theoretischen Ansätzen und praktischen Methoden, aber auch das Interesse der Fachleute an aktuellen Trends im "Knowledge Management" noch immer ist, beweist der stetige Erfolg des dynamischen Netzwerkes KnowledgeBoard. Die Internet-Plattform, die 2001 im Rahmen des Projekts Europäisches Knowledge Management Forum (EKMF) gestartet wurde, ist eine offene Community von und für Unternehmen, Wissenschaftler, Berater und Softwarehäuser, die sich hier über grundsätzliche Techniken und aktuelle Trends im Wissensmanagement austauschen.

    Die neueste Veröffentlichung des Netzwerkes demonstriert Wissensmanagement par excellence - die englischsprachige Publikation "Hands-On Knowledge Co-Creation and Sharing" ist durch einen Call for Papers entstanden, also den Aufruf an die Community-Mitglieder, selbst erprobte Methoden und Tools im Wissensmanagement als Beitrag einzureichen. Ergebnis dieses virtuellen, internationalen Wissenspools sind 30 neue oder neu interpretierte Methoden, die sich jeweils einem der drei Themenblöcke "Share and Collect" (Sammeln und Austauschen von Wissen), "Measure & Analyse" (Analysieren und Bewerten von Wissensmanagement-Prozessen) oder "Plan and Improve" (strategische Planung und Optimierung von Wissensflüssen) zuordnen lassen. Dabei finden sich in dem rund 550-seitigen Leitfaden sowohl Beispiele für IT-gestützte als auch für Face-to-Face basierte Möglichkeiten der Gruppeninteraktion und -kommunikation wie etwa Workshops, Networking Events oder Communities of Practise.

    Die Publikation richtet sich an alle, die sich mit Fragen rund um das Thema Wissensmanagement befassen - sowohl aus Sicht der Praktiker als auch aus wissenschaftlicher Perspektive. Eine kostenlose PDF-Version der Publikation steht unter http://www.knowledgeboard.com/item/2854 zum kostenlosen Download bereit. Einzelne Printexemplare können über unten stehenden Kontakt angefordert werden.

    Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
    Fraunhofer IAO
    Liza Wohlfart
    Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
    Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-53 10, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
    E-Mail: liza.wohlfart@iao.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    http://www.knowledgeboard.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).