idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.01.2011 10:20

Einladung zum Presseworkshop am 18. Januar 2011

Dr. Stefanie Seltmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Krebsforschungszentrum

    anlässlich des Weltkrebstags 2011 im Jahr der Gesundheitsforschung:

    Teach children and teenagers to avoid UV exposure by being "sun smart" - Kinder und Jugendliche müssen den vernünftigen Umgang mit der Sonne lernen

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie im letzten Jahr möchten wir Sie auch 2011 wieder zu einem Presseworkshop anlässlich des Weltkrebstags am 4. Februar einladen.

    In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto "Be sun smart". Denn durch einen vernünftigen Umgang mit der UV-Strahlung lässt sich Hautkrebs in den meisten Fällen vermeiden. Dazu haben wir interessante Themen und Forschungsansätze aus unserem Hause rund um die Entstehung, Prävention, Früherkennung und Therapie von Hautkrebs zusammen gestellt, die wir Ihnen gerne in Vorträgen mit anschließender Diskussion präsentieren möchten.

    Der Presseworkshop zum Weltkrebstag 2011 findet statt am Dienstag, 18. Januar 2011 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Seminarraum des Vorstands 2.OG Deutsches Krebsforschungszentrum Im Neuenheimer Feld 280 69120 Heidelberg

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung per beiliegendem Antwortformular bis zum 14.01.2011.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Stefanie Seltmann

    Programm des Presseworkshops am 18. Januar 2011

    (jeweils Vorstellung der aktuellen Aspekte des Themas durch die Referenten, daran anschließend Zeit für ausführliche Diskussion)

    11.00 Uhr Prävention - ein wichtiges Thema in der Krebsforschung Prof. Otmar D. Wiestler, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums

    11.30 Uhr Prävention und Früherkennung von Hautkrebs: Was ist wann sinnvoll?
    Dr. Jessica Hassel, Leiterin der Dermatoonkologischen Ambulanz im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen NCT

    12.15 Uhr Nicht nur schwarz sehen: Die Sonne und der weiße Hautkrebs Prof. Petra Boukamp, Leiterin der Abteilung Genetik der Hautkarzinogenese im DKFZ

    13.00 Uhr Mittagspause

    14.00 Uhr Die Rolle von Humanen Papillomviren bei der Entstehung von Hautkrebs Prof. Frank Rösl, Leiter der Abteilung Virale Transformationsmechanismen

    14.45 Uhr Neue Therapien: Mit Viren gegen Hautkrebs PD Dr. Dirk Nettelbeck, Leiter der Nachwuchsgruppe Onkolytische Adenoviren im DKFZ

    15.30 Uhr Individualisierte Therapie des Hautkrebs: Was ist möglich?
    PD Dr. Jochen Utikal, Komm. Leiter der Klinischen Kooperationseinheit Dermatoonkologie im DKFZ

    im Anschluss
    Möglichkeit zu Einzel-Interviews

    Antwort

    Deutsches Krebsforschungszentrum
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Im Neuenheimer Feld 280

    69120 Heidelberg

    Fax: 06221- 42 2968
    E-Mail: presse@dkfz.de

    Einladung zum Presseworkshop
    im Vorfeld des Weltkrebstags

    Dienstag, 18. Januar 2011, ab 11.00 Uhr
    Deutsches Krebsforschungszentrum
    Im Neuenheimer Feld 280
    69120 Heidelberg

    Seminarraum des Vorstands
    Dokumentationsgebäude 2.OG

    An der Veranstaltung nehme ich

    ( ) teil ( ) Ich wünsche ein Interview mit .......
    ( ) nicht teil

    Name: ...............................
    Redaktion:..............................
    Anschrift:..............................


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).