idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.02.2011 17:26

Presse-Gespräch CeBIT Hannover »Forschen für das Leben in der Stadt«, 1. März, 15.30 Uhr

Marion Horn Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Gesellschaft

    Dienstag, 1. März 2011, 15.30 – 16.30 Uhr
    CeBIT in Hannover, am Fraunhofer-Stand, Halle 9, Stand B36
    mit
    Prof. Hans-Jörg Bullinger
    Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
    Prof. Jürgen Beyerer
    Leiter des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

    Unter dem Titel »Urban living« zeigen 14 Fraunhofer-Institute Technologien für das vernetzte Leben in der Stadt. Technologien, die helfen, Leben zu retten, Arbeit zu erleichtern, Daten zu sichern und uns zu unterhalten. Extreme Wetterlagen, Großunfälle, Waldbrände oder Anschläge: Bürger, Rettungskräfte und Behörden sollen möglichst früh informiert werden, um schnell reagieren zu können. Doch wie kann man sich auf einen Ernstfall vorbereiten, den man nicht kennt? Mehrere Fraunhofer-Instite zeigen Technologien rund um den Katastrophenschutz. Ein Highlight ist der SmartControlRoom. Er erleichtert es den Einsatzleitern, schnell einen Überblick zu bekommen und die Rettungskräfte vor Ort optimal zu koordinieren.

    Ein weiteres Thema ist Cloud Computing. Das Rechnen in der Wolke hat sich als wachsender Markt etabliert. Auch die Ministerien und Ämter wollen die Vorteile nutzen, ihre IT-Kosten reduzieren und den IT-Bedarf flexibel anpassen. Doch gerade im öffentlichen Sektor ist ein hohes Maß an Sicherheit gefordert. Unsere Forscher stellen Lösungen vor, um effizient Cloud Systeme aufzubauen.

    Auch Unterhaltsames gibt es am Messestand: Zum Beispiel das interaktive Schaufenster. Mit einfachen Gesten können Sie sich Waren aus einem Schaufenster auf einem Display anzeigen lassen und direkt bestellen. Oder Sie testen die Musik-Lernsoftware Songs2See, die es angehenden Virtuosen ermöglicht, mit ihrem Lieblingslied zu üben.

    Verschaffen Sie sich einen Überblick: Sämtliche Presseinformationen, Bilder, Podcasts und Filme finden Sie auf unserem CeBIT-Portal: http://www.fraunhofer.de/veranstaltungen-messen/cebit-2011/

    In diesem Jahr halten wir Sie auch während der Messe über Interessantes und Hintergründiges auf dem Laufenden. Schauen Sie vorbei, beim Fraunhofer CeBIT-Blog: http://fraunhofercebit.wordpress.com/

    Unser Sonderheft CeBIT-News 2011 können Sie direkt hier herunterladen:
    http://www.fraunhofer.de/Images/CeBIT_News_2011_web_tcm7-81385.pdf

    Wir freuen uns, Sie zum Pressegespräch begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich per E-Mail (presse@zv.fraunhofer.de)an, damit wir besser planen können. Sie können auch gerne individuelle Rundgänge vereinbaren. Wenn Sie Material-, Bild- oder Interviewwünsche haben, rufen Sie uns einfach an (089-1205-1333).


    Weitere Informationen:

    http://www.fraunhofer.de/veranstaltungen-messen/cebit-2011/ CeBIT-Portal
    http://fraunhofercebit.wordpress.com/ CeBIT-Blog
    http://www.fraunhofer.de/Images/CeBIT_News_2011_web_tcm7-81385.pdf CeBIT-News


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin
    überregional
    Forschungsergebnisse, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).