idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.05.2011 13:06

Keine Gewalt! Prävention im Jobcenter – das Projekt abba

Stefan Boltz Pressestelle
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung - DGUV

    Pressekonferenz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) am 07.06. 2011 um 10.30 Uhr in der DGUV Akademie Dresden, Haus 1.

    Beschäftigte in JobCentern sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Dazu zählen auch unterschiedliche Formen von Aggression von Seiten der Kunden: über Verweigerungshaltungen und Beleidigungen bis hin zu seltenen Fällen von körperlichen Angriffen.

    Die gesetzliche Unfallversicherung hat diese schwierigen Arbeitsbedingungen in ihrem Modellprojekt "abba– Arbeitsbelastungen und Bedrohungen in Arbeitsgemeinschaften nach Hartz IV" untersucht. Ziel war es, geeignete Präventionsmaßnahmen zu ermitteln und zu erproben, die die Arbeitsbelastungen verringern können. Das heißt: gesündere Arbeitsbedingungen und mehr Sicherheit für die Beschäftigten zu schaffen.

    Die Fachtagung "Keine Gewalt! Prävention im Jobcenter – das Projekt abba" wird am 06. und 07. Juni in Dresden die Ergebnisse der Studie vorstellen und diskutieren. Dazu werden mehr als 100 Verantwortliche aus Jobcentern aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet.

    Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) lädt deshalb zu einer Pressekonferenz ein. Es besteht die Möglichkeit, mit einzelnen Verantwortlichen aus JobCentern zu sprechen.

    Ort und Zeit:
    07. 06. 2011, 10.30 Uhr
    DGUV Akademie Dresden
    Terrassenzimmer in Haus 1
    Königsbrücker Landstr. 2
    01109 Dresden

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Über eine Anmeldung würden wir uns freuen. Bitte richten Sie diese an: elke.biesel@dguv.de; 030-288763767.

    Anfahrt: http://www.dguv.de/iag/de/wir/anfahrt/index.jsp

    Pressekontakt:
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
    Pressestelle
    Stefan Boltz
    Tel.: 030 288763768
    Fax: 030 288763771
    E-Mail: presse@dguv.de


    Weitere Informationen:

    http://www.dguv.de/inhalt/praevention/aktionen/abba_projekt/index.jsp


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).