idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.07.2011 14:52

Gesundheit in jedem Alter! - Handlungsempfehlungen für die Gesundheitsförderung älterer Menschen.

Mirko Kösterke Kommunikation
Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen

    Allen Prognosen nach wird die Bevölkerung stetig zurückgehen und gleichzeitig in hohem Maße altern, in Nordrhein-Westfalen, in Deutschland und ganz Europa. Vor allem der demografische Wandel stellt eine zentrale Herausforderung für die Gesellschaft und auch für das Gesundheitswesen dar, die Förderung und Erhaltung der Gesundheit und Lebensqualität werden immer mehr an Bedeutung gewinnen.

    Die Broschüre in der Reihe LIGA.Praxis stellt Leitlinien zur Gesundheitsförderung für ältere Menschen und Handlungsempfehlungen zur Umsetzung dieser Leitlinien in der Praxis vor. Angefangen bei der Frage, wie Zielgruppen erreicht und eingebunden werden können, über die Zusammenarbeit von Akteure in öffentlichen und privaten Einrichtungen, bis hin zu Finanzierungsmöglichkeiten und Öffentlichkeitsarbeit.

    Die im europäischen Projekt „healthPROelderly“ entwickelten Handlungsempfehlungen richten sich an haupt-, aber auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Praxis, die gesundheitsfördernde Projekte für ältere Menschen realisieren möchten. Aber auch für Fördergeber können die Leitlinien eine Hilfe bieten, zum Beispiel wenn es um Entscheidungen bezüglich der Finanzierung von Projekten geht. Darüber hinaus können die Leitlinien von Vertreterinnen und Vertretern der öffentlichen Verwaltung und Politik sowie von verschiedenen Institutionen oder Organisationen – auch Forschungseinrichtungen und Universitäten – genutzt werden.

    An dem Projekt „healthPROelderly“ haben von April 2006 bis Dezember 2008 Universitäten und Forschungseinrichtungen aus elf Mitgliedsstaaten der EU mitgewirkt. Es wurde von der EU-Kommission im Rahmen des 1. „Public Health Programms“ sowie vom Fonds „Gesundes Österreich“ finanziert. Die Gesamtkoordination übernahm das Österreichische Rote Kreuz in Wien, die Evaluierung oblag dem Emmeerre Forschungsinstitut in Rom.

    Die Broschüre „Handlungsempfehlungen für die Gesundheitsförderung älterer Menschen. 16 evidenzbasierte Leitlinien.“ steht zum Download unter:
    http://www.liga.nrw.de/service/downloads/Praxis/index.html

    Die Projektbeispiele wurden exemplarisch aus der Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“ ausgewählt. Die Projekte und auch die Leitlinien wurden im Rahmen der Fachtagung „Gesundheit im Alter“ am 10.02.2011 präsentiert. Eine Dokumentation dieser Tagung finden Sie unter:
    http://www.liga.nrw.de/service/veranstaltungen/archiv/110210_fachtagung_gesundheitimalter_dokumentation/index.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).