idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.07.2011 10:29

63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.: Premiere für DGU-Kongress-App

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Die zeitgemäßen Möglichkeiten moderner Kommunikationsgeräte machen sich nun auch die Urologen zunutze: Zum 63. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) vom 14. bis 17. September 2011 in Hamburg wird es erstmals eine spezielle Applikation für Smartphones geben. Die kostenlose „DGU-Kongress-App“ enthält nicht nur das umfangreiche Hauptprogramm der Jahrestagung in digitaler Form, sondern bietet auch eine Vielzahl weiterer nützlicher Funktionen. Ab Mitte August wird sie zum Download zur Verfügung stehen.

    „Eine der wichtigsten Funktionen der App ist der Programmplaner: Durch einfaches Anklicken von Veranstaltungen, Vorträgen, Präsentationen, Ausstellern oder anderen Angeboten aus dem Kongressprogramm stellt der Anwender seinen individuellen Kongressplan zusammen“, sagt DGU- und Kongress-Präsident Prof. Dr. Joachim Steffens. Für jeden Termin seien alle entsprechenden Informationen, wie etwa zu Fachgebieten, Referenten und Unternehmen, abrufbar - und auch die räumliche Orientierung im CCH werde unterstützt und erleichtert. Terminänderungen werden per Kurznachricht mitgeteilt (Push Notification) und im individuellen Kongressplan automatisch aktualisiert, wenn das Smartphone online ist.
    Zu den Funktionen der App gehört auch die Übermittlung von Videostreams. Die drei Plena des Kongresses werden mitgeschnitten und etwa eine Stunde nach Ende der Veranstaltungen online gestellt. Für die Nutzung dieses Dienstes ist jedoch ein Passwort notwendig, welches nur registrierte Kongressteilnehmer erhalten.

    „Der Einsatz der DGU-Kongress-App ist eine Premiere für uns. Deshalb belassen wir es zunächst bei den üblichen Hauptfunktionen und reizen nicht alles aus, was heute technisch möglich wäre. So bietet der mobile Kongressplan für das Smartphone eine Fülle nützlicher Funktionen, ohne den Anwender zu überfordern“, sagt DGU-Pressesprecherin Prof. Dr. Sabine Kliesch.
    Die „DGU-Kongress-App“ wird es ab 14. August 2011 für folgende derzeit gängige Smartphones und Mobilgeräte bzw. Betriebssysteme geben:
    ● iPhone/iPad von Apple mit Betriebssystem iOS 4.0 oder neuer (Download über iTunes App Store, Suchbegriff: „DGU“)
    ● BlackBerry mit Betriebssystem ab Version 4.5 (Download über http://dgu.mobileeventguide.de/blackberry)
    ● alle Smartphones mit Android-Betriebssystem ab Version 1.6 (Download über Android Market, Suchbegriff: „DGU“)
    ● des Weiteren finden Sie unter http://dgu.mobileeventguide.de eine für alle anderen internetfähigen Smartphones optimierte mobile Website

    Weitere Informationen:
    DGU-Kongress-Pressestelle
    Bettina-Cathrin Wahlers
    Sabine Martina Glimm

    Stremelkamp 17
    21149 Hamburg
    Tel: 040 - 79 14 05 60
    Fax: 040 - 79 14 00 27
    Mobil: 0170 - 48 27 28 7
    E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de

    Akkreditierungen sind bereits jetzt unter www.dgu-kongress.de möglich.


    Weitere Informationen:

    http://www.dgu-kongress.de
    http://www.urologenportal.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).