idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.08.2011 08:56

Weltweit erste Professur für Plasmamedizin in Greifswald

Jan Meßerschmidt Presse- und Informationsstelle
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Der Greifswalder Pharmazeut Thomas von Woedtke ist seit dem 1. Juli 2011 der weltweit erste Professor für Plasmamedizin. Die Berufung an die Universitätsmedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald erfolgte in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. (INP Greifswald). Strukturell ist die zu einhundert Prozent vom INP finanzierte und zeitlich unbefristete W2-Professur dem Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Greifswald zugeordnet. Mit dieser Professur übernimmt von Woedtke die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen INP und Universitätsmedizin zu stärken und neue gemeinsame Projekte anzuregen.

    Gleichzeitig ist Professor von Woedtke Wissenschaftlicher Leiter des Forschungsschwerpunktes Plasmamedizin/Dekontamination am INP. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit untersucht Professor von Woedtke hauptsächlich die "in vitro"-Effekte von physikalischem Plasma auf Flüssigkeiten, Organismen und Zellen, um damit therapeutische Anwendungen wissenschaftlich vorzubereiten und zu begleiten. Die Verträglichkeit und Sicherheit von Plasmaanwendungen spielen hierbei eine entscheidende Rolle. „Greifswald hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der international führenden Zentren der Plasmamedizin entwickelt. Mit der Einrichtung der weltweit ersten Professur wird dieses zukunftsträchtige Forschungsfeld nachhaltig gefördert“, so von Woedtke.

    Ansprechpartner an der Universität Greifswald
    Prof. Dr. Axel Kramer
    Institut für Hygiene und Umweltmedizin
    Universitätsmedizin Greifswald
    Walther-Rathenau-Straße 49a, 17489 Greifswald
    Telefon 03834 515-542
    Telefax 03834 515-541
    kramer@uni-greifswald.de

    Ansprechpartner des INP
    Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann
    Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. (INP Greifswald)
    Felix-Hausdorff-Straße 2, 17489 Greifswald
    Telefon 03834 554-310
    Telefax 03834 554-301
    weltmann@inp-greifswald.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-greifswald.de/~hygiene/ – Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Greifswald
    http://www.inp-greifswald.de/web-n.nsf/index?OpenPage&Eintrag=19D6C24CD60E2B... – Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. (INP)
    http://www.campus-plasmamed.de/index_ge.html – Campus PlasmaMed
    http://www.uni-greifswald.de/informieren/pressestelle/download-presseinformation... – Fotoownload


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).