idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.09.2011 13:58

Symposium zur Blutverträglichkeit von Biomaterialien

Kerstin Wustrack Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.

    Am 8. und 9. September 2011 findet am Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. / Max-Bergmann-Zentrum für Biomaterialien ein internationales Symposium zur Blutverträglichkeit von Biomaterialien statt.

    Weltweit führende Wissenschaftler dieses Forschungsgebietes, unter ihnen Buddy Ratner, Seattle, und Michael Sefton, Toronto, werden zwei Tage über Reaktionen des Blutes auf den Kontakt mit Materialoberflächen und die für neue Entwicklungen wichtigen Tests sowie über neuartige Beschichtungen für blutverträgliche Medizinprodukte diskutieren.

    Schutzmechanismen des Blutes, die Blutverlust bei Verletzungen und Infektionen vermeiden, können beim Einsatz von Biomaterialien wie z.B. Stents, Kathetern oder Dialysemembranen bedrohliche Abwehrreaktionen verursachen. Um solche unerwünschte Folgen der Anwendung von Medizinprodukten zu vermindern müssen die Auslöser der Reaktionen des Blutes besser verstanden und bei der Oberflächenfunktionalisierung von blutkontaktierenden Materialien berücksichtigt werden. Hierbei werden immer öfter auch biomimetische, aus der Natur abgeleitete, Konzepte genutzt.

    Am Max-Bergmann-Zentrum für Biomaterialien arbeiten interdisziplinäre Arbeitsgruppen der TU Dresden sowie des Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden e. V. an der Erkundung neuer Materialien für die Medizintechnik.

    Kontakt:
    Prof. Carsten Werner
    Leiter des Forschungsbereiches Biofunktionelle Polymermaterialien am Max-Bergmann-Zentrum für Biomaterialien am IPF Dresden
    Tel. 0351/ 4658 531
    E-Mail werner@ipfdd.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ipfdd.de/mbc/ - Informationen zum Veranstalter


    Anhang
    attachment icon Programm des Symposiums

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Medizin, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).