idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.10.2011 09:33

Forschung, Lehre und Praxis unter einem Dach

Sabrina Lieb Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
SRH Hochschule Heidelberg

    SRH Hochschule Heidelberg eröffnet bundesweit erste physiotherapeutische Lehrambulanz am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Gesucht werden Patienten mit Problemen am Bewegungsapparat

    Ob Sportverletzungen, Unfälle oder Verschleißerscheinungen: Physiotherapeuten machen Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit wieder mobil. An der SRH Hochschule Heidelberg kann Physiotherapie studiert und die Berufsanerkennung erlangt werden. Um den Studiengang noch praxisorientierter auszurichten, wurde nun eine Lehrambulanz am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar im Neuenheimer Feld eröffnet. Ab heute (4. Oktober) können sich Patienten dort behandeln lassen.

    Die Ambulanz bündelt Forschung, Lehre und Praxis unter einem Dach und ist in Deutschland bislang einzigartig: „Mit der Neueröffnung beschreiten wir Neuland. Bis jetzt gibt es keine weitere Einrichtung dieser Art, in der Ausbildung und angewandte Physiotherapie so intensiv ineinander greifen“, sagt Andreas Lange, Leiter der Lehrambulanz.

    In der neuen Einrichtung werden die Studierenden schon früh mit ihrem zukünftigen Berufsalltag vertraut gemacht: Von der Patienten-Anamnese, über die Hypothese der zugrundeliegenden Störung bis zur Entwicklung eines Therapiekonzepts. Ab dem ersten Semester können die angehenden Physiotherapeuten in der Ambulanz bei Behandlungen hospitieren. Ab dem dritten Semester arbeiten sie selbst mit Patienten.

    Die enge Verzahnung von Studium und angewandter Physiotherapie kommt dabei alle Beteiligten gleichermaßen zugute. Durch die Arbeit in der Ambulanz haben die Studierenden mehr Zeit, sich mit den Patienten zu beschäftigen, als beispielweise in Krankenhäusern oder Praxen. Im Gegenzug profitieren davon auch die Patienten selbst, indem neueste wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in die Therapie einfließen. Behandelt wird dabei stets unter der Leitung eines erfahrenen Lehrtherapeuten.

    „Es ist wichtig, dass die Studierenden nicht nur fachlich ausgebildet, sondern auch beruflich sozialisiert werden. Gerade physiotherapeutische Kompetenzen können nicht ausschließlich im Unterricht erworben werden und entwickeln sich erst durch die Auseinandersetzung mit realen Problemen und Patienten“, so Prof. Dr. Mieke Wasner, Studiendekanin Physiotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg. Die neue Lehrambulanz sei daher der ideale Ort, um diese Lernprozesse anzustoßen.

    Patienten mit Problemen am Bewegungsapparat können sich telefonisch unter 06221-884422 oder per Mail unter physio-olympia@fh-heidelberg.de anmelden.


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-heidelberg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).