idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.11.2011 09:23

MHH-Kardiologen testen neueste Defibrillatoren

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    MHH in Studie weltweit erste Klinik / Pressegespräch am 23. November

    Als eine der ersten Kliniken weltweit setzt die Klinik für Kardiologie und Angiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) in dieser Woche erstmals einen neuen Typen eines implantierbaren Defibrillators ein. Defibrillatoren sind kleine Geräte, die mit Hilfe von gezielten Stromstößen Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern oder -flattern beenden können. Welche Neuerungen es auf diesem Gebiet gibt, erläutern Ihnen unsere Experten in einem Pressegespräch am

    Mittwoch, 23. November 2011,
    um 10.30 Uhr
    Konferenzraum an der MHH-Lounge (Haupteingang),
    Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

    Die Gesprächspartner sind

    Professor Dr. Johann Bauersachs, Direktor der Klinik für
    Kardiologie und Angiologie

    Professor Dr. Gunnar Klein, Oberarzt in der Klinik für
    Kardiologie und Angiologie, Leiter Rhythmologie/Elektrophysiologie

    Dr. Hanno Oswald, Facharzt in der Klinik für Kardiologie
    und Angiologie.

    Weitere Informationen erhalten Sie in der MHH-Pressestelle.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).