idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.12.2011 16:29

Geburtenhoch beschert Dresdner Universitätsklinikum in diesem Jahr Zwillingsrekord

Holger Ostermeyer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

    Das seit Jahren anhaltende Geburtenhoch in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden schlägt sich auch in einem deutlichen Plus an Mehrlingsgeburten nieder: Am Freitagmittag (16. Dezember) registrierten die Hebammen des Uniklinikums die 100. Zwillingsgeburt des Jahres – so viel wie noch nie in der Geschichte des Dresdner Krankenhauses. Seit 2006 hat sich die Zahl der jedes Jahr an der Pfotenhauerstraße geborenen Geschwisterpärchen um 50 Prozent erhöht und überschreitet nun erstmals die 100er Marke.

    Zwillingsbruder Hendryk Richard lies Yara Lilith den Vortritt: Das Mädchen kam am vergangenen Freitag um 14.50 Uhr zur Welt. Sie wog 2.535 Gramm und war 45 Zentimeter lang. Ihr Bruder folgte ihr zehn Minuten später und ist zur Geburt bei gleicher Länge gut 100 Gramm schwerer gewesen. Beide Kinder werden derzeit auf der neonatologischen Station der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin versorgt.

    Als Perinatalzentrum für den gesamten ostsächsischen Raum ist das Kinder-Frauenzentrum des Dresdner Uniklinikums optimal auf Mehrlingsgeburten vorbereitet. Auch wenn Yara Lilith und Hendryk Richard dank einer komplikationslosen Geburt diese Strukturen der Maximalversorgung nicht in Anspruch nehmen mussten, sorgt dies für zusätzliche Sicherheit. Das Perinatalzentrum besteht aus der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie der Klinik für Kinderchirurgie. Alle drei Einrichtungen sind im selben Gebäude untergebracht und sichern so die umfassende Versorgung von Babys, die zu früh oder krank zur Welt kommen. Kreißsaal und Intensivstation für Früh- und Neugeborene liegen auf derselben Ebene nur wenige Meter voneinander entfernt.

    Geburtenzahlen bleiben auf hohem Niveau
    Bis zum heutigen Morgen (21. Dezember) kamen in diesem Jahr bereits 2.144 Kinder im Dresdner Uniklinikum zur Welt. Darunter sind aktuell drei Mal Drillinge und 101 Zwillingspärchen. Anhand dieser Zahlen zeichnet sich ab, dass der 2010 aufgestellte Geburtenrekord von 2.211 Babys voraussichtlich knapp unterschritten wird. Dennoch wird sich auch 2011 die Zahl der Neugeborenen seit 1998 verdoppeln.

    Kontakte
    Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
    Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    Prof. Wolfgang Distler
    Tel. 0351/ 4 58 34 20
    E-Mail: frauenklinik@uniklinikum-dresden.de
    http://www.uniklinikum-dresden.de/gyn

    Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
    Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
    Direktor: Prof. Manfred Gahr
    Tel.: 0351 / 4 58 24 40
    E-Mail: kik@uniklinikum-dresden.de
    http://www.uniklinikum-dresden.de/kik


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    regional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).