idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.02.2012 09:29

Geburtshilfe des Dresdner Uniklinikums präsentiert sich auch 2012 auf der Messe „Baby plus Kids“

Holger Ostermeyer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

    Auf der Messe „Baby plus Kids“, die am 11. und 12. Februar in den Hallen der Dresdner Messe stattfindet, präsentiert sich auch dieses Jahr das Kinder-Frauenzentrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus. Am Stand informieren die Hebammen der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe über das breite Leistungsspektrum auf ärztlichem und pflegerischem Gebiet.

    Ergänzend wird die umfassende Ausstattung der Klinik mit einer Präsentation in Verbindung mit einem virtuellen Rundgang durch den Kreißsaal gezeigt, der in 360-Grad-Ansichten Einblicke in alle Entbindungssäle gewährt. Für farbliche Akzente sorgen Hebammen-Schülerinnen der Carus-Akademie: Unter dem Motto „Bauchzeit“ bemalen sie die Bäuche werdender Mütter und fotografieren sie. So können die Frauen ein bleibendes Andenken mit nach Hause nehmen.

    Das Dresdner Uniklinikum bleibt mit 2.200 Babys, die 2011 hier zur Welt gekommenen sind, nahe an der Rekordmarke des Vorjahres und ist damit die größte Geburtsklinik Ostsachsens. Ein Grund für das über viele Jahre stetig gewachsene Vertrauen der Eltern in die Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte sieht Klinikdirektor Prof. Wolfgang Distler in der umfassenden Betreuung auf höchstem medizinischem Niveau: „Die Universitätsmedizin sowie die unmittelbare räumliche Nähe zur Kinderklinik mit ihrer Neugeborenenstation sorgen für höchstmögliche Sicherheit.“ Das enge und rund um die Uhr abgesicherte Miteinander des Geburtshilfe-Teams mit den Kinderärzten sowie Anästhesisten, die sich auf die Versorgung von zu früh oder krank geborenen Babys spezialisiert haben, ist in dieser Form einmalig in Ostsachsen.

    Welche Ausstattung die werdenden Eltern im Kinder-Frauenzentrum erwartet, darüber informieren die Mitarbeiterinnen des Stands auf der Messe „Baby plus Kids“. Beispielsweise stehen den Schwangeren fünf Kreißsäle mit modernen Gebärbetten, Wannen für Entspannungsbäder und Wassergeburten, zwei Vorbereitungsräume und ein Wehenzimmer zur Verfügung. Die moderne Ausstattung und Atmosphäre der Klinik wird durch eine Bilderpräsentation sowie einem virtuellen Kreißsaalrundblick veranschaulicht. Ergänzend dazu ist der MDR-Film „Wenn Babys nicht warten wollen“ zu sehen, der im Universitäts Kinder-Frauenzentrum gedreht wurde.

    Die Angebotspalette des Zentrums, zu dem neben der Frauenklinik auch die Kinderklinik und die Klinik für Kinderchirurgie gehören, reicht von Geburtsvorbereitungskursen, über den Einsatz von Homöopathie und Akupunktur zur Geburtsvorbereitung bis hin zu den verschiedenen Geburtsgeschenken, den Nachsorgeangeboten der Hebammen sowie Schwangeren- und Rückbildungsgymnastik durch Physiotherapeutinnen. Eine neue Beratungs- und Serviceleistung steht den Patientinnen mit einer zertifizierten Stillberatung kostenlos zur Verfügung. Um optimal auf die individuellen Bedürfnisse der Wöchnerinnen und deren Neugeborenen eingehen zu können, unterstützt die Stillberaterin die Mütter bei allen Fragen und Problemen rund ums Thema Stillen.

    Mit Pinsel und Feder gegen Schwangerschaftsstress
    Der meist wochenlange Krankenhausaufenthalt ist für die Patientinnen der vorgeburtlichen Station der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Universitätsklinikum oft sehr belastend. Deshalb haben Hebammenschülerinnen der der Carus Akademie das Projekt „Bauchzeit“ ins Leben gerufen. Sie entwickelten dafür Entspannungsübungen, Bauchbemalung mit Erinnerungsfoto, Gipsabdruck des schwangeren Bauches oder eine Pinselgesichtsmassage. Auf der Messe bemalen die Schülerinnen nicht nur die Bäuche von Schwangeren, sondern auch die Gesichter künftiger Geschwisterkinder.

    Für weitergehende Fragen zu den Angeboten der Klinik stehen die Hebammen den Besucherinnen und Besuchern der Messe „Baby plus Kids“ für individuelle Gespräche zur Verfügung.

    Kontakt
    Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
    Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    Prof. Wolfgang Distler
    Tel. 0351/ 4 58 34 20
    Fax 0351/ 4 58 43 29
    E-Mail: frauenklinik@uniklinikum-dresden.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uniklinikum-dresden.de/gyn


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).