idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.03.2012 11:42

Schutz vor multiresistenten Keimen

Dr. Peter Michell-Auli Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Kuratorium Deutsche Altershilfe - Wilhelmine Lübke Stiftung e. V.

    Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) informiert in einem Ratgeber über multiresistente Keime. Darin wird erklärt, was es bedeutet, Träger von multiresistenten Keimen zu sein und wie Angehörige von Betroffenen sich schützen können.

    Köln, 20.03.2012. Fast eine halbe Million Menschen infizieren sich jedes Jahr mit multiresistenten Keimen. Das schätzt die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene. Therapien schlagen kaum an, Patienten sind lange krank, einige sterben an der Infektion. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) informiert nun in einem Ratgeber über multiresistente Keime. Darin wird erklärt, was es bedeutet, Träger von multiresistenten Keimen zu sein und wie Angehörige von Betroffenen sich schützen können.

    Das Bundesministerium für Gesundheit hatte das KDA beauftragt, den Ratgeber zu erstellen. Das KDA arbeitete dafür mit Experten des Robert Koch Instituts und anderen Fachinstitutionen zusammen. „Acht ausgewiesene Experten haben ihre Expertise in den Ratgeber eingebracht. Sie haben das Wissen zum Umgang mit multiresistenten Erregern prägnant und allgemeinverständlich aufbereitet. Das hilft, Menschen zu schützen“, sagt Dr. Peter Michell-Auli, Geschäftsführer des KDA.

    Dabei erklärt der Ratgeber die Keime wissenschaftlich und gibt Tipps zum Umgang mit ihnen. Er beschreibt, was in den Lebensbereichen Haushalt, Körperpflege, Ausscheidungen, soziale Kontakte, Ernährung und Sexualität zu beachten ist. „Der Ratgeber schafft Sicherheit im Alltag und hilft, Ängste abzubauen“, sagt Heiko Rutenkröger, Leiter des Bereichs Pflege im KDA und einer der Autoren des Ratgebers. Dafür beschreibt er auch konkrete Verhaltensweisen, die die Lebensqualität von Personen verbessern, die mit den Keimen infiziert sind.

    Der KDA-Ratgeber steht unter http://www.kda.de/news-detail/items/umgang-mit-multiresistenten-keimen.html als kostenloser Download zur Verfügung und kann im Online-Shop unter http://www.kda.de/kdaShop/pflege-betreuung/4037/umgang-mit-multiresistenten-keim... bestellt werden.

    Bestellinformationen:
    Heiko Rutenkröger, Kerstin Freund
    Umgang mit multiresistenten Keimen
    Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige
    Köln: Kuratorium Deutsche Altershilfe, 2012
    ISBN 978-3-940054-26-5

    Preis: 6,00 Euro zzgl. Versandkosten

    Das Kuratorium Deutsche Altershilfe
    Das KDA setzt sich seit 1962 für die Lebensqualität und Selbstbestimmung älterer Menschen ein. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten führen unabhängige Experten Projekte und Studien durch. Das KDA berät Ministerien, Kommunen, Unternehmen, Sozialverbände, Leistungserbringer wie Heimträger und ambulante Dienste, bietet Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Führungs- und Fachkräfte an und informiert die Öffentlichkeit mit seinem Fachmagazin ProAlter sowie durch Tagungen und Publikationen.

    Kontakt
    Simone Helck, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel.: 0221/ 93 18 47 - 10 // Mail: presse@kda.de


    Weitere Informationen:

    http://www.kda.de/news-detail/items/umgang-mit-multiresistenten-keimen.html
    http://www.kda.de/kdaShop/pflege-betreuung/4037/umgang-mit-multiresistenten-keim...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).