idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.04.2012 16:12

UKE-Wissenschaftler für exzellente Lehre in der Medizin ausgezeichnet

Christine Jähn Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

    Der UKE-Wissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Hampe ist vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Medizinischen Fakultätentag (MFT) mit dem Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin ausgezeichnet worden. Anerkannt wird damit insbesondere die Verbesserung der Auswahlverfahren zum Medizinstudium, die Prof. Hampe am UKE maßgeblich entwickelt hat.

    „Wir sind über die Auszeichnung sehr erfreut, würdigt sie doch den Status des UKE in der Lehre in besonderer Weise“, erklärte Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Dekan der Medizinischen Fakultät.

    Prof. Hampe lehrt das Fach Biochemie in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin und Molecular Life Science. Bundesweit hat er sich einen Namen bei der Verbesserung der Auswahlverfahren zum Medizinstudium erworben. Im UKE werden die Studienbewerber nicht nur nach den Abiturnoten zugelassen, sondern es werden auch die naturwissenschaftlichen Fähigkeiten geprüft sowie Interviews zur Ermittlung psychosozialer Kompetenzen eingesetzt.

    „Darüber hinaus erfreut sich der Unterricht von Prof. Hampe bei den Studierenden sehr großer Beliebtheit“, sagt Prof. Dr. Andreas Guse, Prodekan Lehre am UKE. In den vergangenen sieben Jahren wurde Hampe von den angehenden Medizinern sechs Mal zum „Teacher of the Year“ gewählt. „Wesentliches Anliegen von Prof. Hampe ist die Vernetzung von theoretischen mit klinischen Inhalten. Dieses Vorgehen werden wir im neuen Modellstudiengang Humanmedizin noch stärker unterstreichen.“

    Der Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an Medizinischen Fakultäten verliehen. Er soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren.

    Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert; Prof. Hampe teilt sich die Auszeichnung mit Priv.-Doz. Dr. Tobias Raupach aus Göttingen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).