idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.06.2012 11:41

Rostocker Herzforscher geht nach Shanghai

Ingrid Rieck Presse und Kommunikation
Universität Rostock

    Dr. Jun Li bekam Ruf von renommierter Hochschule

    Dr. Jun Li hat einen Ruf an die Shanghai Jiao Tong Universität erhalten und wird dort ab dem 1. Juli 2012 als Professor und Direktor vom Labor für Kardiovaskuläre Zellbiologie am Renji Zentrum für Stammzellforschung seine eigene Forschungsgruppe aufbauen. Zusammen mit seinem Team hat er am Referenz- und Translationszentrum für kardiale Stammzelltherapie in Rostock Pionierarbeit bei der Entdeckung einer sogenannten „CD8+AT2-Rezeptor+T-Zelle“ geleistet. Diese Zellen tragen dazu bei, ein geschädigtes Herz vor Entzündungsreaktionen zu schützen. „Einerseits bedauern wir natürlich den Weggang von Dr. Jun Li“, so Professor Dr. Gustav Steinhoff, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie an der Universitätsmedizin Rostock und Leiter des RTC in Rostock.
    „Andererseits ist es eine Ehre für uns, wenn junge Wissenschaftler, die durch ihre Arbeit in Rostock bekannt geworden sind, einen Ruf an eine renommierte Hochschule oder Universität erhalten.“

    Das Referenz- und Translationszentrum für kardiale Stammzelltherapien (RTC) der Universität Rostock ist eine Einrichtung, die sich der Entwicklung und Erforschung neuer Behandlungsmethoden mit Stammzellen für Herzkrankheiten widmet. Ziel des 2009 gegründeten Zentrums ist es, im Bereich der Regenerativen Medizin langfristig Heilung des geschädigten Herzens möglich zu machen. Auf diesem Gebiet haben die Rostocker Mediziner um Professor Dr. Gustav Steinhoff bereits international für Aufsehen gesorgt. Am RTC forscht ein Team aus Wissenschaftlern aus aller Welt.
    Das Translationszentrum begleitet den komplexen Prozess von der
    Grundlagenforschung und frühen Entwicklung bis hin zur Zulassung und Anwendung von Stammzellen als standardisierte und qualitätsgesicherte Therapie. Die entwickelten Methoden und Verfahren sollen für weitere Projekte auf dem Gebiet der Stammzellforschung als Referenz dienen.
    Das RTC versteht sich damit als Dienstleister für Wissenschaftler, Ärzte und Patienten.

    Kontakt

    Professor Dr. Gustav Steinhoff, Referenz- und Translationszentrum für
    kardiale Stammzelltherapien (RTC) der Universität Rostock,
    Schillingallee 68, 18057 Rostock, Tel. 0381 494-6101

    Professor Dr. Emil C. Reisinger, Dekan und Wissenschaftlicher
    Vorstand, Universitätsmedizin Rostock, Ernst-Heydemann-Str. 8, 18057
    Rostock, Tel. 0381 494-5001

    Pressekontakt: Matthias Schümann, Schillingallee 35, 18057 Rostock,
    Tel 0174 9670720


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).