idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.07.2012 10:00

Medienrelevante Termine zur 8. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

Dr. Heinrich Cuypers Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BioCon Valley Initiative

    Auf einen Blick: Medienrelevante Termine zur 8. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock/Warnemünde

    Von Mittwoch, 4. Juli bis Donnerstag, 5. Juli 2012 findet in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock/Warnemünde die 8. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft statt.

    Unter dem diesjährigen zentralen Thema „Gesundheit erleben! Aspekte branchenübergreifender Kooperationen“ kommen auf Einladung des Landes Mecklenburg-Vorpommern über 600 geladene Teilnehmer aus dem In- und Ausland zusammen. Österreich ist offizielles Partnerland. Neben dem zweitägigen umfangreichen Programm mit vier Fachforen finden Sie im Folgenden einzelne medienrelevante Termine für den schnellen Überblick zusammengefasst. Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

    Mittwoch, 4. Juli 2012
    Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne, Am Yachthafen 1, Rostock/Warnemünde
    Pressemitteilung der Einladung unter: https://idw-online.de/pages/de/news479294

    09.00-10.45 Uhr
    Vorworkshop „Vielfalt als Chance - Fachkräftesicherung für die Gesundheitswirtschaft"
    u.a. Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbes „Diversität 2012 - Unternehmen mit Vielfalt" von MellonPlus

    11.00 Uhr - Eröffnung
    Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann, F.R.C.P.; Kongresspräsident
    Erwin Sellering, Ministerpräsident des Landes MV
    Dr. Ralph Scheide; Botschafter der Republik Österreich

    12.30 Uhr - Auftakt-Pressegespräch
    Erwin Sellering, Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern
    Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter von Niederösterreich
    Prof. Horst Klinkmann, Kongresspräsident und Vorsitzender des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern
    Pressemitteilung unter https://idw-online.de/pages/de/news485795

    13.15 -13.45 - Beitrag des Partnerlandes Österreich
    Gesundheitspolitik in Niederösterreich - Herausforderungen, Zielsetzungen und Beispiele
    Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter von Niederösterreich

    13.45 Uhr - Beitrag des Bundesgesundheitsministeriums
    Gesundheit erleben - gesunde Unternehmen durch betriebliche Gesundheitsförderung
    Daniel Bahr, MdB, Bundesminister für Gesundheit

    14.15 Uhr - Mediengespräch mit dem Bundesminister für Gesundheit, Daniel Bahr
    Im Anschluss an seinen Beitrag steht der Bundesgesundheitsminister interessierten Journalisten für Nachfragen zu seinen Ausführungen zur Verfügung.
    Pressemitteilung unter: https://idw-online.de/pages/de/news485042

    ebenfalls 14.15 Uhr - Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen BioCon Valley e.V. und Tourismusverband MV e.V.
    Dr. Dagmar Braun, Vorstandsvorsitzende des BioCon Valley e.V. und Jürgen Seidel, Präsident des Tourismusverbands MV e.V. am Messestand BioCon Valley, Ausstellung

    14.45 Uhr - Ausstellungsrundgang
    mit Daniel Bahr, MdB, Bundesminister für Gesundheit, Erwin Sellering, Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann, Präsident des Kuratoriums für Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern

    17.15 Uhr
    Impulsreferat „Gewinnung von Fachkräften - Kreatives Herangehen an eine Kernaufgabe für die Gesundheitswirtschaft“ und anschließende Podiumsdiskussion mit Manuela Schwesig, Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern
    Leitung: Professor Dr. Horst Klinkmann und Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann, Präsident des Kuratoriums für Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern

    18.30 Uhr - Abendempfang des Landes

    Donnerstag, 5. Juli 2012

    09.00-09.45 Uhr - Grußworte des Bundes und des Landes
    Dr. Bernhard Heitzer, Staatssekretär Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin
    Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV, Schwerin

    09.35-10.20 Uhr - Impuls mit Diskussion: Gesundheit durch natürliche Ressourcen erleben
    Prof. Dr. Michael Succow, Gründer der Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur, Greifswald

    10.20-10.30 Uhr - „Bewegt in die Pause“ mit Astrid Kumbernuss

    10.30 Uhr - Ausstellungsrundgang
    mit Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Horst Klinkmann, Präsident des Kuratoriums für Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern

    Mittwoch, 4. Juli und Donnerstag, 5. Juli 2012
    Parallel zur 8. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft:
    2. Baltic-Sea-Health-Region-Meeting 2012
    „Diabetes mellitus – Globale Herausforderung und innovative Lösungen“
    Pressemitteilung unter: http://idw-online.de/pages/de/news486035

    Weitere Informationen sowie laufende Programmaktualisierungen unter
    http://www.konferenz-gesundheitswirtschaft.de

    BioCon Valley GmbH
    Leiter Gesundheitswirtschaft: Andreas Szur
    Friedrich-Barnewitz-Straße 8, 18119 Rostock
    T +49 381-51 96 49 54
    E asz@bcv.org
    http://www.bcv.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Psychologie, Wirtschaft
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).