idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.07.2012 10:23

Lungenfunktionsprüfung: Geht schnell und tut nicht weh!

Dr. Ulrich Kümmel Pressearbeit
Deutsche Atemwegsliga e.V.

    Die Volkskrankheiten Asthma und COPD sind mit modernen inhalativen Medikamenten gut therapierbar, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Dabei ist ein Lungenfunktionstest für die Diagnose dieser Erkrankungen unverzichtbar. Drei neue HD-Videos der Deutschen Atemwegsliga, sollen Betroffenen die Angst vor einer unbekannten Diagnostik nehmen.

    Chronische Atemwegserkrankungen wie Asthma und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung, chronic obstructive pulmonary disease) sind mit modernen inhalativen Medikamenten gut behandelbar. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie, die die Beschwerden bekämpft und die Lebensqualität der Patienten verbessern soll, ist eine frühzeitige Diagnose. Länger anhaltender Husten und beginnende Atemnot bei körperlichen Aktivitäten können Alarmzeichen für Asthma oder COPD sein. Höchste Zeit für eine Lungenfunktionsprüfung, die nicht invasiv ist und die Patienten kaum belastet.

    Viele Betroffene haben bis zu diesem Zeitpunkt noch nie einen Lungentest durchführen lassen. Um ihnen die Angst vor einer unbekannten Diagnostik, die den notwendigen Arztbesuch möglicherweise verzögert, zu nehmen, hat die Deutsche Atemwegsliga drei neue HD-Videos zur Lungenfunktionsdiagnostik für Betroffene veröffentlicht:

    Spirometrie
    Die Spirometrie wird hauptsächlich in der hausärztlichen Praxis durchgeführt. Die Methode ist nicht invasiv und dauert in der Regel weniger als zehn Minuten.

    Bodyplethysmografie
    Aufgrund des hohen technischen Aufwands und notwendiger Spezialkenntnisse bei der Befundung wird diese Diagnostik von Lungenfachärzten durchgeführt.

    Peak Flow-Messung
    Das Peak Flow-Meter dient der Verlaufskontrolle der Atemwegserkrankung durch den Patienten.

    Die neuen Videos sind Teil der HD-Videothek der Deutschen Atemwegsliga. Die Sammlung umfasst 15 weitere Videos zur richtigen Anwendung gängiger Inhalationsgeräte. Die Atemwegsliga will mit ihren Informationsvideos gezielt auch jüngeres Publikum erreichen und veröffentlicht die Filme deshalb auf ihrer
    Facebookseite https://www.facebook.com/atemwegsliga.de
    und auf ihrem YouTube-Kanal http://www.youtube.com/user/Atemwegsliga.

    Eine DVD mit den Inhalationsvideos für PC und Mac kann über die Website der Deutschen Atemwegsliga geordert werden: www.atemwegsliga.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.facebook.com/atemwegsliga.de - Facebookseite der Atemwegsliga
    http://www.youtube.com/user/Atemwegsliga - YouTube-Kanal der Atemwegsliga
    http://www.atemwegsliga.de - Website der Atemwegsliga


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).