idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.09.2012 13:10

Prof. Martin Zeitz ist neuer Leiter des Hamburger Uniklinikums

Dr. Julia Biederlack GB Unternehmenskommunikation
Charité-Universitätsmedizin Berlin

    Mit einem feierlichen Festakt ist Prof. Martin Zeitz jetzt offiziell von der Charité – Universitätsmedizin Berlin verabschiedet worden. Er wechselt zum 1. Oktober als Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).

    Prof. Zeitz war seit 2001 Direktor der Kliniken für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie an den Campi Benjamin Franklin und Charité Mitte. Der Magen-Darm-Experte ist unter anderem spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen, mit Tumoren des Magen-Darm-Trakts sowie mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Gemeinsam mit den Kliniken für Dermatologie und für Rheumatologie hat Prof. Zeitz 2009 die interdisziplinäre Sprechstunde für Patientinnen und Patienten mit chronischen Entzündungen eingerichtet. Um die klinische Erforschung der Ursachen dieser Erkrankungen voranzubringen, wurden auf seine Initiative hin mehrere Forschungsverbünde gegründet sowie enge Kooperationen mit dem Deutschen Rheuma-Forschungszentrum, dem Max-Planck-Institut und dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin aufgebaut. Forschungsergebnisse und neu entwickelte Wirkstoffe konnten so ihren direkten Weg in die klinische Anwendung finden. Prof. Zeitz war außerdem Sprecher des 2003 bewilligten Sonderforschungsbereiches 633, der sich der Erforschung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen widmet und ein wichtiger Baustein im Forschungsschwerpunkt Immunologie an der Charité ist. Die Sprecherfunktion des Sonderforschungsbereiches verbleibt bei der Charité.

    „Die Charité bedauert den Weggang von Prof. Martin Zeitz, denn sie verliert mit ihm einen ihrer führenden Forscher“, würdigt Prof. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité, die Verdienste von Prof. Zeitz. „Gleichzeitig erfüllt es uns mit Stolz, dass einer unserer Spitzenkräfte anderswo strukturelle Verantwortung übernimmt und eine Führungsposition an der Spitze einer der führenden deutschen Universitätskliniken erlangt.“

    Kontakt:
    Stefanie Winde
    Leiterin des Geschäftsbereiches Unternehmenskommunikation
    Charité – Universitätsmedizin Berlin
    t: +49 30 450 570 401
    stefanie.winde[at]charite.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).