idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.10.2012 13:50

Deutscher Schmerzkongress, Eröffnungspressekonferenz, 17.Okt.2012, 10:00 Uhr, Mannheim, Rosengarten

Thomas Isenberg Bundesgeschäftsstelle
Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

    EINLADUNG:
    Eröffnungspressekonferenz
    Deutscher Schmerzkongress 2012
    17. Oktober 2012 um 10:00 Uhr
    Congress-Centrum Rosengarten, 68161 Mannheim

    Ihre Gesprächspartner:
    Prof. Dr. Wolfgang Koppert, Präsident Deutsche Schmerzgesellschaft e.V
    und weitere Expertinnen und Experten

    Themen:
    - "Schmerz bewegt" jetzt auch die Hauptstadt: Die "neue" Schmerzgesellschaft
    - Wissenschaftliche Highlights der letzten zwölf Monate)
    - Highlights des Deutschen Schmerzkongresses 2012
    - Internationale Entwicklungen

    Bewegung besiegt Schmerz – viel bewegt sich in Sachen Schmerz
    Einladung: Eröffnungs-PK des Deutschen Schmerzkongresses

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    in Sachen Schmerz bewegt sich was: Endlich gehört Schmerztherapie zu den Pflichtfächern im Medizinstudium. Das bedeutet Hoffnung für viele Patienten, die oft zu lange nach adäquater Behandlung suchen müssen und häufig falsch behandelt werden. Aber auch die Patienten müssen sich bewegen – geistig und körperlich. Denn die Schmerzkrankheit hat immer neben körperlichen auch seelische und soziale Anteile. Aktuelle Studien haben zum Beispiel den Nutzen leichten Sports wie Walking gegen Migräne belegt. Darüber und über weitere Erkenntnisse aus der Schmerzforschung diskutieren mehr als 2000 Teilnehmer beim Deutschen Schmerzkongress in Mannheim (17.-20.10.2012, Congress Center Rosengarten) unter dem Motto „Schmerz bewegt“.

    Viel bewegt hat sich auch in der Deutschen Schmerzgesellschaft, die sich im vergangenen Jahr neu aufgestellt hat, um für das Thema Schmerz zu sensibilisieren und die Situation für Patienten zu verbessern. Um Ihnen die Highlights der Schmerzforschung und des Kongresses vorzustellen, lade ich Sie herzlich ein zur

    Eröffnungs-Pressekonferenz
    am 17. Oktober 2012 um 10 Uhr,
    im Congress Center Rosengarten, Raum Bruno Schmitz,
    Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim.

    Ihre Gesprächspartner
    Prof. Dr. Wolfgang Koppert (Hannover, Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft) – „Schmerz bewegt“ jetzt auch die Hauptstadt: Die „neue“ Schmerzgesellschaft
    Prof. Dr. Andreas Straube (München, Präsident der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft) und Prof. Dr. Karl Messlinger (Erlangen – Kongresspräsident der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft) – Kopfschmerz – Wissenschaftliche Highlights der letzten zwölf Monate
    Prof. Dr. Hans-Raimund Casser (Mainz –Kongresspräsident der Deutschen Schmerzgesellschaft) – Highligts des Deutschen Schmerzkongresses
    Prof. Dr. Rolf-Detlef Treede (Mannheim - designierter Präsident der Internationalen Schmerzgesellschaft IASP) – Internationale Aspekte

    Bitte melden Sie sich per Mail (presse@dgss.org) an, damit wir ausreichend Informationsmaterial für Sie bereithalten können.

    Der Deutsche Schmerzkongress wird veranstaltet von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG).

    Alle Infos im Internet: http://www.schmerzkongress2012.de

    Mit freundlichen Grüßen,

    Thomas Isenberg
    -Geschäftsführer-


    Weitere Informationen:

    http://www.schmerzkongress2012.de - direkt zum Deutschen Schmerzkongress 2012
    http://www.dgss.org - direkt zur Deutschen Schmerzgesellschaft e.V


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Politik, Psychologie
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).