idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.11.2012 16:42

Innovativ und qualitätsorientiert: Dr. Tecklenburg ist „Medizin-Manager des Jahres“

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    MHH-Vizepräsident mit KlinikAward 2012 in Köln geehrt

    Dr. Andreas Tecklenburg ist als „Medizin-Manager des Jahres 2012“ ausgezeichnet worden. Der Vizepräsident der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), zuständig für das Ressort Krankenversorgung, wurde im Rahmen des von der Beratungsfirma Rotthaus organisierten Kongresses Klinikmarketing in Köln mit dem KlinikAward „Medizin-Manager des Jahres 2012“ geehrt. „Innovativ und qualitätsorientiert, dabei immer die bestmögliche Versorgung der Patienten im Blick: Das ist typisch Dr. Andreas Tecklenburg“, fasste es Silvia Dobrindt in ihrer Laudatio zusammen. Als Beispiele der „unzähligen Ideen und Initiativen, die Dr. Tecklenburg geboren hat“, führte sie die Marketingstrategie der MHH als Klinik der Supramaximalversorgung an, seine vielen Anstöße zur intersektoralen Krankenversorgung, seine Tätigkeiten beim Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) oder der Initiative Qualitätsmedizin. „Qualität ist überhaupt das Thema ihres Wirkens, Qualitätsoffensiven haben sie immer wieder aufs Neue gestartet und zum Erfolg gebracht“, sagte die Geschäftsführerin der Dobrindt Personalberatung.

    Dr. Andreas Tecklenburg ist seit 2004 Vizepräsident der Medizinischen Hochschule Hannover. Damals wurden in der MHH pro Jahr 44.000 Patienten stationär behandelt, heute sind es mehr als 57.000 Patienten. Unter der Regie des 53-jährigen Managers konnte die Verweildauer der Patienten kontinuierlich gesenkt werden, während der Casemix-Index stieg.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).