idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.12.2012 18:13

Neue Podcast-Folge zur Feier der Auszeichnung mit dem Deutschen Zukunftspreis

MSc Tabea Jost Pressearbeit
HörTech, Kompetenzzentrum für Hörgeräte-Systemtechnik

    Zwei Wochen nach der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises an das Forscherteam Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Prof. Dr. Volker Hohmann (beide Universität Oldenburg) und Dr. Torsten Niederdränk (Siemens AG) wird die erfolgreiche Podcast-Serie um „Edgar Auris“ fortgesetzt. Der Podcast bringt der Öffentlichkeit das wissenschaftliche Thema des beidohrigen Hörens nahe und ist inzwischen bei den iTunes Podcast-Charts unter den Top 100 gelistet. Die Forscher erhielten den Deutschen Zukunftspreis, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, für die Entwicklung des sogenannten „binauralen Hörsystems“ bei dem das Zusammenspiel beider Ohren beim Hören berücksichtigt wird. Wie beim Sehen entsteht erst durch die Interaktion vom linken und rechten Ohr ein räumlicher Eindruck. Dies ermöglicht, dass man in einer lebhaften Umgebung einem einzelnen Gespräch folgen kann, denn Störschalle und Nachhall können unterdrückt und dadurch die Aufmerksamkeit gezielt auf die gewünschte Sprachquelle gerichtet werden.

    Die Podcast-Serie widmet sich dem Thema auf spielerische Art und Weise, indem die faszinierenden Effekte des beidohrigen Hörens anschaulich in einem spannenden Hörspiel demonstriert werden. Sie kann kostenlos als Podcast von der Webseite des Auditory Valleys und von allen gängigen Podcast-Verzeichnissen heruntergeladen werden.

    Die jetzt veröffentlichte Folge hat den Titel "Enigma-Variationen". Wie auch schon in den bisherigen Folgen hat Privatermittler Edgar Auris einen Fall zu lösen, bei dem es ums Hören geht: Steckt etwa ein fremder Geheimdienst hinter dem rätselhaften Tonsignal, das Frau Elke Brackmann immer wieder über ihr Küchenradio empfängt? Und wie entschlüsselt man so ein scheinbar wirres, regelmäßig unterbrochenes Signal? Edgar Auris' dritter Fall hat wirklich alle Zutaten eines packenden Agententhrillers. Und zum Glück wissen die Experten des Auditory-Valley, wie man Dinge hörbar macht, die nicht hörbar sind...
    Mittlerweile hat sich schon eine kleine Fangemeinde um die amüsanten Hörspiele aus dem Auditory Valley gebildet. „Der Podcast ist qualitativ hochwertig und die verschiedenen Geschichten […] bringen einen zusätzlich zum schmunzeln. Weiter so. Ich hoffe, es kommt noch mehr,“ schreibt eine begeisterte Hörerin. Dieser Wunsch wird in Erfüllung gehen: die vierte Folge ist bereits in Arbeit.

    Ca. 330 Wörter / 2000 Zeichen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin, Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur
    überregional
    Forschungsergebnisse, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).