idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.12.2012 09:20

Viertes Kolloquium Sporttraumatologie

Gerhild Sieber Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Mittwoch, 9. Januar 2013, 17.00 Uhr
    Campus Saarbrücken, Gebäude B8 1, Seminarraum 0.23

    Sportbedingte Verletzungen und Überlastungserscheinungen sowie deren Prävention stehen im Mittelpunkt des Kolloquiums Sporttraumatologie, das einmal jährlich an der Universität des Saarlandes veranstaltet wird. Das vierte Kolloquium der Reihe findet am 9. Januar 2013 in den Räumen der Saarbrücker Sportmedizin statt.

    Das Kolloquium wendet sich an Ärzte, steht aber auch allen anderen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer des Saarlandes beantragt.

    Die Vorträge am 9. Januar:

    · Daniel Hammes: „Altherrenfußball: So gefährlich wie bei den Profis? Senkt das FIFA-Präventionsprogramm 11+ die Verletzungsrate?“

    · Oliver Steimer: „Hüftarthroskopie bei Sportlern – aktuelle Trends und Entwicklungen“

    · Anne Frisch: „Luxemburgische Verletzungsstudie im Jugendsport und ihre praktischen Konsequenzen“

    Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Sport- und Präventivmedizin (Prof. Dr. Tim Meyer, Dr. Karen aus der Fünten), den Homburger Universitätsklinken für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (Prof. Dr. Dieter Kohn) sowie für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Prof. Dr. Tim Pohlemann) und dem Centre de l'Appareil Locomoteur, de Médecine du Sport et de Prévention in Luxemburg (Prof. Dr. Romain Seil).

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Dr. med. Karen aus der Fünten
    Institut für Sport- und Präventivmedizin
    Tel.: 0681 302-70400,
    E-Mail: k.ausderfuenten@mx.uni-saarland.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Sportwissenschaft
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).