idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.01.2013 10:33

Viren - winzig, aber mit großen Auswirkungen auf unser Leben (Familien-Uni in Greifswald)

Jan Meßerschmidt Presse- und Informationsstelle
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Was sind überhaupt Viren? Wie groß sind Viren und wie sehen sie aus? Wie sind Viren entstanden? Machen Viren wirklich immer krank? Was machen eigentlich Virusforscher? Kann man Viren auch für etwas Gutes nutzen? Auf diese Fragen gibt PD Dr. Stefan Finke vom Friedrich-Loeffler-Institut Greifswald-Insel Riems in der Familien-Universität am Donnerstag, 10. Januar 2013, Antworten.

    In seiner Vorlesung gewährt Dr. Stefan Finke einen beeindruckenden Einblick in einen für uns unsichtbaren Mikrokosmos, dessen Bedeutung wir in Form von Viruskrankheiten bei Mensch und Tier immer wieder spüren. Aber können wir uns auch gegen Viren wehren? Impfungen gegen sogenannte „klassische Kinderkrankheiten“ wie Mumps, Masern und Röteln oder die Ausrottung der gefährlichen Pockenviren zeigen, dass viele Viruskrankheiten tatsächlich verhindert werden können. Voraussetzung für die gezielte Entwicklung von neuen Impfstoffen und anderen Bekämpfungsstrategien ist die Erforschung von Viruseigenschaften, wie Viren funktionieren, wie sie sich im infizierten Körper vermehren und wie sie Krankheiten auslösen. Begleiten Sie Dr. Stefan Finke auf eine Vorlesungsreise in die faszinierende Welt der Viren.

    Familien-Universität Greifswald
    Vortrag von PD Dr. Stefan Finke
    Donnerstag, 10.01.2013, 16:00 Uhr
    Hörsaal 1, Audimax, Rubenowstraße 1, 17489 Greifswald

    Weitere Informationen
    Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser statt.
    Programm der Familien-Universität http://www.uni-greifswald.de/leben/freizeit-kultur/familien-universitaet.html
    Das Foto kann in höherer Auflösung für redaktionelle Zwecke kostenlos heruntergeladen werden.
    Download http://www.uni-greifswald.de/informieren/pressestelle/download-presseinformationen/pressefotos-2013/pressefotos-januar-2013.html

    Ansprechpartner für Rückfragen

    PD Dr. Stefan Finke
    Friedrich-Loeffler-Institut Greifswald-Insel Riems
    Südufer 10, 17493 Greifswald-Insel Riems
    Telefon 038351 71253
    stefan.finke@fli.bund.de

    Dr. Monika Meyer-Klette
    Bürgerhafen
    Markt 23/24, 17489 Greifswald
    Telefon 03834 517814
    monika.meyer-klette@pommerscher-diakonieverein.de

    Jana Rief
    Zentrale Studienberatung
    Rubenowstraße 2, 17487 Greifswald
    Telefon 03834 86-1181
    jana.rief@uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Medizin
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).