idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.03.2013 09:26

"Essen bis der Arzt kommt" – Beratungsaktion zum Thema Lebergesundheit

Bianka Wiebner Geschäftsstelle
Deutsche Leberstiftung

    Vom 4. März bis 31. Mai 2013 findet in teilnehmenden LINDA Apotheken die gemeinsam mit der Deutschen Leberstiftung entwickelte Beratungsaktion "Essen bis der Arzt kommt" statt. Hier können sich alle Interessierten über das Risiko von "Leberzellkrebs bei Übergewicht" informieren und beraten lassen. Darüber hinaus ist die Teilnahme an einem Gewinnspiel während des Aktionszeitraumes in den LINDA Apotheken vor Ort oder auf http://www.linda.de möglich.

    Die Leber ist ein Kraftwerk des Körpers und spielt eine sehr wichtige Rolle für die Gesundheit. Als zentrales Stoffwechselorgan ist sie mit der Entgiftung beschäftigt und vielen Belastungen ausgesetzt. Alkohol, Medikamente, Fette, Zigaretten- und Umweltgifte oder Infektionen machen ihr zu schaffen. Ein ungesunder Lebensstil – besonders Bewegungsmangel und Übergewicht – birgt das Risiko, dass der Fettgehalt des Organs stark ansteigt und zu einer Fettleber führt. Entzündet sich die Leber daraufhin chronisch, kann eine sogenannte Fettleberhepatitis entstehen.
    In vielen Fällen macht sich eine kranke Leber jedoch gar nicht bemerkbar. Häufig leben viele Menschen beschwerdefrei und ohne zu wissen, dass ihre Leber erkrankt. Damit es erst gar nicht zu gravierenden Folgen kommt, ist das frühzeitige Erkennen einer Lebererkrankung das A und O. Denn: Die Leber ist eine Regenerationskünstlerin. Sie kann sich im Idealfall erstaunlich schnell erholen und sogar nachwachsen.
    Mehr Informationen zur Beratungsaktion und zum Gewinnspiel sind auf http://www.linda.de erhältlich. Zusätzliche Materialien rund um das Thema Leber und Lebergesundheit bietet die Deutsche Le-berstiftung auf Ihrer Homepage an (http://www.deutsche-leberstiftung.de). Ein Lebertest-Fragebogen zur ersten Einschätzung des individuellen Risikos für eine Lebererkrankung findet sich auf der Website der Deutschen Leberstiftung unter dem Punkt "Hilfe".

    Zu LINDA Apotheken / LINDA AG
    Die LINDA Apotheken sind ein qualitätsorientierter Zusammenschluss eigenständiger Apotheker, die den kommunikativen Vorteil der Dachmarke "LINDA" im Dialog mit der Öffentlichkeit und den Kunden nutzen. Die LINDA Apotheken stehen für Qualität, verbraucherorientiertes Marketing und besondere Kundennähe. Mit rund 1.200 angeschlossenen Apotheken ist LINDA die deutschlandweit größte und bekannteste Premium-Apothekendachmarke selbstständiger Apotheker und Marktführer in ihrem Segment. Sitz der LINDA AG ist Köln.

    Zur Deutschen Leberstiftung
    Die Deutsche Leberstiftung befasst sich mit der Leber, Lebererkrankungen und ihren Behandlungen. Sie hat das Ziel, die Patientenversorgung zu verbessern und die öffentliche Wahrnehmung für Lebererkrankungen zu steigern, damit diese früher erkannt und geheilt werden können. Die Deutsche Leberstiftung bietet außerdem Information und Beratung für Betroffene und Angehörige in medizinischen Fragen.
    www.deutsche-leberstiftung.de.


    Kontakt

    LINDA Aktiengesellschaft
    Vanessa Bandke
    Unternehmenskommunikation
    Emil-Hoffmann-Straße 1a
    50996 Köln
    Tel.: +49 (0) 2236 84878-74
    Fax: +49 (0) 2236 84878-40
    E-Mail: bandke@linda-ag.de
    www.linda.de

    Deutsche Leberstiftung
    Bianka Wiebner
    Geschäftsführung
    Carl-Neuberg-Straße 1
    30625 Hannover
    Tel.: +49 (0) 511 532 6815
    Fax: +49 (0) 511 532 6820
    E-Mail: presse@deutsche-leberstiftung.de
    www.deutsche-leberstiftung.de


    Weitere Informationen:

    http://www.linda.de
    http://www.deutsche-leberstiftung.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).