idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.03.2013 14:21

Studierende der APOLLON Hochschule von Unikosmos ausgezeichnet

Yvonne Bries text + pr
Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH

    Am 5. März 2013 wurde der Unikosmos Marketing Award verliehen. In diesem Jahr wurden Studierende der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft für ihre Healthmarketing-Projektarbeiten ausgezeichnet.

    Der Unikosmos Marketing Award 2013 geht an Studierende der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Ausgezeichnet wurden die Studierenden für ihre Projektarbeiten im Fach Healthmarketing, die sie der Unikosmos-Fachjury gestern in Hamburg vorstellten. Der Preis wird von der Techniker Krankenkasse (TK) in Zusammenarbeit mit der Agentur PUBLIC ADDRESS vergeben und zeichnet innovative Marketingideen junger Wissenschaftler aus. Er ist nach http://www.unikosmos.de benannt, dem Partnerportal der TK für Studierende. Der mit 2.500 Euro dotierte Award wurde bereits zum 14. Mal vergeben und wird von der Agentur PUBLIC ADDRESS zur Verfügung gestellt.

    Insgesamt vier Studierenden-Teams der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft prä-sentierten am 5. März 2013 ihre Marketingkonzepte – und jede der Gruppen ging als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor. Laut Juryvotum waren alle vier Präsentationen und Konzepte von so hohem Niveau, dass erstmals alle Gruppen ausgezeichnet wurden. Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro teilen sich die vier Teams. Betreut wurden die Studierenden bei ihren Healthmarketing-Gruppenprojekten im Vorfeld von Studienleiter Prof. Dr. Werner Heister und Studiendekanin Prof. Dr. Viviane Scherenberg.

    Inhaltlich widmeten sich die Gruppenarbeiten je einem aktuellen Thema aus der Gesund-heitswirtschaft. So präsentierte eine Gruppe ein Marketingkonzept für den Blutspendedienst der Universitätsmedizin Göttingen. Die zweite Gruppe entwickelte ein Kommunikationskonzept zum Thema Organspende und untersuchte dabei, welche kommunikativen Maßnahmen zu mehr Spendebereitschaft in Deutschland führen können. Mit dem Mangel an ärztlichem Nachwuchs in Krankenhäusern sowie in Hausarztpraxen befasste sich das dritte Studierendenteam und untersuchte in der Projektarbeit, wie erfolgreich ärztliches Personal gewonnen werden kann. Die vierte Gruppe unterstützte mit ihrer Arbeit ein Optikerfachgeschäft in Zwönitz und entwickelte ein kreatives Marketingkonzept.

    Alle präsentierten Arbeiten wurden im Rahmen des Fernstudiums an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft im Fach Healthmarketing erarbeitet. Die Gruppenprojekte sind maßgeblicher Bestandteil dieses Faches, da mit ihnen der Wissenstransfer in ganzheitlicher Form vermittelt werden kann und sich Praxis und Theorie optimal verbinden lassen.

    Die Preisträger nahmen den Unikosmos Marketing Award aus den Händen von Roderich Vollmer-Rupprecht, Leiter Werbung, Internet und Redaktion bei der TK, und Karl Günter Rammoser, Geschäftsführer PUBLIC ADDRESS, entgegen.

    Weitere Informationen zum Unikosmos Marketing Award 2013 unter http://www.unikosmos.de

    Weitere Informationen zur APOLLON Hochschule unter http://www.apollon-hochschule.de


    Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 59 Unternehmen an 40 Standorten in 17 Ländern ist die Klett Gruppe das führende Bildungsunternehmen in Deutschland. Die ca. 2.740 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 465 Millionen Euro. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.klett-gruppe.de


    Weitere Informationen:

    http://www.apollon-hochschule.de
    http://www.unikosmos.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter
    Gesellschaft, Medizin, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Personalia, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).