idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.06.2014 09:13

Professor Fritz Klocke erhält hohe Auszeichnung der Society of Manufacturing Engineers (SME)

Susanne Krause Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

    Professor Fritz Klocke, Lehrstuhlinhaber am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT, empfing am 9. Juni 2014 in Detroit/USA den Eli Whitney Productivity Award der Society of Manufacturing Engineers (SME). Er erhielt die Auszeichnung als Anerkennung seiner herausragenden Leistungen in der Fertigungstechnik.

    Fritz Klocke leitet bereits seit 1995 das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen und ist Lehrstuhlinhaber am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen. Für die Entwicklung einer Vielzahl neuer Fertigungsverfahren und seine Erkenntnisse in der Weiterentwicklung bestehender Verfahren verlieh ihm nun die US-amerikanische Ingenieursgesellschaft SME den Eli Whitney Productivity Award.

    Die SME vergibt jedes Jahr sieben internationale Preise an Persönlichkeiten der Produktionstechnik, die sich um die Fertigungstechnologien und -prozesse, als Autoren wissenschaftlich-technischer Werke, in Ausbildung und Lehre sowie Forschung, Management und Dienstleistung verdient gemacht haben. Die Preisträger werden im Rahmen einer feierlichen Gala während des jährlichen »SME Annual Meeting« bekanntgegeben und ausgezeichnet. Der Eli Whitney Productivity Award steht seit 1957 für besondere Verdienste in den Fertigungstechnologien.

    Neben der Otto-Kienzle-Gedenkmünze der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik, der Fraunhofer-Medaille und Ehrendoktorwürden der Universitäten Hannover, Thessaloniki (Griechenland) und Keio (Japan) ist der Eli Whitney Productivity Award eine weitere Anerkennung der Leistungen Klockes in der Produktionstechnik. Bereits im Jahr 2012 hatte ihn die SME in das College of Fellows berufen. Seit 1986 wählt die Gesellschaft mit Sitz in Dearborn, Michigan, jedes Jahr Mitglieder aus verschiedenen Bereichen des Maschinenbaus in dieses Gremium.

    Fritz Klocke kam nach dem Studium der Fachrichtung Fertigungstechnik an die TU Berlin. Am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Berlin war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberingenieur tätig. Nach der Promotion zum Dr.-Ing. im Jahr 1982 war Klocke mehrere Jahre in der Industrie tätig. Zum 1. Januar 1995 erfolgte die Berufung zum Universitätsprofessor für das Fach »Technologie der Fertigungsverfahren« an der RWTH Aachen. Klocke ist seitdem Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls und Mitglied des Direktoriums am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen sowie Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT.

    Kontakt

    Susanne Krause
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
    Steinbachstraße 17
    52074 Aachen
    Telefon +49 241 8904-180
    susanne.krause@ipt.fraunhofer.de
    www.ipt.fraunhofer.de

    Diese Pressemitteilung und ein druckfähiges Foto finden Sie auch unter
    www.ipt.fraunhofer.de/de/presse/Pressemitteilungen/20140623auszeichnungsme.html


    Weitere Informationen:

    http://www.ipt.fraunhofer.de/de/presse/Pressemitteilungen/20140623auszeichnungsm...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Maschinenbau
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay