idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
20.06.2016 09:59

Dieter Zetsche auf dem Innovationstag des KIT

Monika Landgraf Presse, Kommunikation und Marketing
Karlsruher Institut für Technologie

    Das KIT Venture Fest am Mittwoch, 29. Juni 2016, bietet eine Plattform für alle, die sich für Innovationen am KIT interessieren. Impulsbeiträge aus der Forschung, Technologieangebote, Gründungen und eine Innovationsausstellung bieten den Besuchern die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und Unterstützer zu treffen. Highlight der Veranstaltung ist der Abendvortrag des Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, mit dem Titel „Das Nashorn-Prinzip: Groß und trotzdem alles andere als träge – wie sich ein Weltkonzern den Pioniergeist bewahrt“.

    „Die Fähigkeit zur Innovation ist ein sehr wichtiges Element für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft“, unterstreicht Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT. „Mit dem KIT Venture Fest unterstützen wir diese Fähigkeit bei Studierenden und Beschäftigten des KIT sowie generell bei allen Interessierten in der Region.“

    Unter dem Motto „Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft" treffen sich Studierende, wissenschaftliche Beschäftigte, Gründer, Industriepartner und Investoren auf dem KIT Venture Fest, dem Innovationstag am KIT. Hier werden die Vielfalt der Innovation am KIT erlebbar und der Austausch zu Projekten und neuen Ideen gefördert.

    Während sich der Vormittag mit Seminaren und Workshops vorwiegend an Beschäftigte und Studierende des KIT richtet, bietet der Nachmittag diverse Kurzvorträge für Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft. In einer Innovationsausstellung werden erfolgreiche Forschungs- und Gründerteams vorgestellt, auf zwei Pitches stellen sich aktuelle Technologieprojekte und Start-ups vor. Am Abend werden der Innovationspreis NEULAND und der Jury-Preis für den Gründerpitch des KIT verliehen. Mit seinem Impulsvortrag um 20 Uhr über „Das Nashorn-Prinzip: Groß und trotzdem alles andere als träge – wie sich ein Weltkonzern den Pioniergeist bewahrt“ leitet der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche, zum Late-Night-Talk über.

    Das komplette Programm des KIT Venture Fest und den Link zur kostenlosen Anmeldung finden Sie unter: http://kit-gruenderschmiede.de/de/kit-venture-fest/

    Das KIT Venture Fest ist ein Teil des Projekts Gründerschmiede KIT und entwickelt sich zum jährlichen Innovationstag des KIT. Damit präsentiert sich die dritte Kernaufgabe des KIT, Innovation, mit einer eigenen Veranstaltung – als Schaufenster, als Technologie- und Gründungsbörse und als Treffpunkt für Partner, Freunde und Förderer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Projekt wird im Rahmen des EXIST-IV-Programms „Gründungskultur“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

    Weiterer Kontakt:
    Kosta Schinarakis, PKM – Themenscout, Tel.: +49 721 608 41956, Fax: +49 721 608 43658, E-Mail: schinarakis@kit.edu

    Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25 000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

    KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

    Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

    Diese Presseinformation ist im Internet abrufbar unter: http://www.kit.edu


    Weitere Informationen:

    http://kit-gruenderschmiede.de/de/kit-venture-fest/
    http://www.kit.edu


    Anhang
    attachment icon Dieter Zetsche auf dem Innovationstag des KIT

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).