idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.09.2019 11:38

Prostatakrebs, Inkontinenz und HPV-Impfung: Urologen laden zum Experten-Talk in der Hamburg Messe

Bettina-Cathrin Wahlers Pressestelle der DGU
Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

    Mit den Handball-Legenden Michael und Uli Roth erwartet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) prominente Gäste auf ihrem Patientenforum anlässlich des 71. DGU-Kongresses.

    Hamburgerinnen und Hamburger sind herzlich eingeladen, das Patientenforum anlässlich des 71. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) in der Hansestadt zu besuchen. Prostatakrebs, Inkontinenz und die HPV-Impfung stehen auf dem Programm der Talkrunde mit Experten der Fachgesellschaft, die am Mittwoch, 18. September 2019 von 17:30 bis 19:00 Uhr in Saal 1 der Hamburg Messe stattfindet. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich. „Besonders freuen wir uns, die bekannten Botschafter der Prostatakrebs-Früherkennung Michael und Uli Roth in unserer Runde zu begrüßen“, sagt DGU-Pressesprecher Prof. Dr. Christian Wülfing, der die Talkrunde moderieren wird.

    Traditionell bittet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. während ihrer Jahrestagung die interessierte Öffentlichkeit zu einem Patientenforum: Experten informieren über ausgewählte Themen ihres Fachgebietes und stehen den Besuchern bei persönlichen Fragen Rede und Antwort. „Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr werden wir in Hamburg erneut das Format einer interaktiven Talkrunde für unser Forum nutzen“, sagt der Vorsitzende der PatientenAkademie der Deutschen Urologen, Prof. Dr. Dr. Johannes Huber, der die Veranstaltung organisiert und ein Programm für Jung und Alt zusammengestellt hat. So ist die Impfung gegen Humane Papillomviren vorrangig an Mädchen und Jungen zwischen neun und 17 Jahren adressiert; von einer Blasenschwäche sind rund neun Millionen Deutsche unterschiedlichen Alters betroffen; Prostatakrebs ist die häufigste Tumorerkrankung des Mannes und tritt zumeist in der Altersgruppe der über 60-jährigen Männer auf.

    Manche Männer trifft es allerdings früher: Die Handball-Legenden Michael und Uli Roth waren erst 47 Jahre alt, als sie 2009 an Prostatakrebs erkrankten. Inzwischen sind sie zehn Jahre krebsfrei und engagieren sich als Botschafter für Männergesundheit und Krebsfrüherkennung. „Ihre TV-Auftritte sind legendär, denn wenn die ehemaligen Profi-Sportler über ihre Erkrankung berichten, gibt es keine Tabus“, sagt DGU-Pressesprecher Prof. Dr. Christian Wülfing, der mit den Roth-Brüdern über die Früherkennung von Prostatakrebs und die Bedeutung des PSA-Tests als wichtigem Tumormarker sprechen wird.
    Das Risiko für eine Blasenschwäche steigt bei Frauen und Männern mit dem Lebensalter. Doch der unwillkürliche Harnverlust ist keine Alterserscheinung, mit der sich die Patienten abfinden müssen. Vielmehr gibt es verschiedene Formen der Inkontinenz und damit zahlreiche Ursachen, die in den meisten Fällen gut behandelt werden können. DGU-Expertin in der Hamburger Talkrunde ist Prof. Dr. Daniela Schultz-Lampel. Sie erklärt: Harninkontinenz ist kein Schicksal, Betroffene haben viele Behandlungsmöglichkeiten.
    Eine Impfung gegen Krebs? Die gibt es tatsächlich: Die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) kann nicht nur Feigwarzen im Anogenitalbereich, sondern auch HPV-bedingte Krebserkrankungen bei Mädchen und Jungen verhindern. Sie schützt vor Gebärmutterhalskrebs, vor Peniskrebs, vor Karzinomen im Mund- und Rachenraum sowie am Darmausgang und wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) seit 2007 für Mädchen und seit 2018 auch für Jungen von 9 bis 17 Jahren empfohlen. HPV-Experte Prof. Dr. Peter Schneede informiert interessierte Eltern, Großeltern und natürlich Jugendliche in der Hansestadt über diese historische Chance im Kampf gegen Krebs.

    Eine Anmeldung für die kostenfreie Teilnahme am DGU-Patientenforum am Mittwoch, 18. September 2019 von 17:30 bis 19:00 Uhr in Saal 1 der Hamburg Messe, Eingang Ost, Bei den Kirchhöfen, 20355 Hamburg, ist nicht erforderlich.

    Pressekontakt der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.
    Bettina-C. Wahlers
    Tel.: 040 - 79 14 05 60
    Mobil: 0170 - 48 27 28 7
    E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de


    Weitere Informationen:

    http://www.urologenportal.de
    http://www.dgu-kongress.de


    Anhang
    attachment icon Einladung zum Patientenforum.

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay