Jetzt informieren: Berufsbegleitendes Fernstudium Betriebswirtschaft

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
24.01.2020 11:56

Jetzt informieren: Berufsbegleitendes Fernstudium Betriebswirtschaft

Ulrike Cron Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh

    Ausführliche Informationsveranstaltung an der Hochschule Kaiserslautern, Campus Zweibrücken

    Koblenz, 20. Januar 2020 – Berufstätige, die sich neben dem Job weiterqualifizieren und einen akademischen Hochschulabschluss erwerben möchten, können sich am Donnerstag, den 6. Februar 2020 ausführlich über das Fernstudium Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor of Arts informieren: Das Studiengangsteam an der Hochschule Kaiserslautern, Campus Zweibrücken stellt die verschiedenen Semestermodelle, den Inhalt und den Ablauf des Fernstudiengangs vor und erläutert die Besonderheiten. Alle Interessierten sind herzlich willkommen um 16:30 Uhr, Raum A 125, Amerikastraße 1, 66482 Zweibrücken – sie werden gebeten sich per Mail unter: fstg_bw@hs-kl.de anzumelden.

    Das Fernstudium bereitet Berufstätige auf den nächsten Karriereschritt vor: Sie erwerben mit dem Fernstudium fundierte und praxisorientierte BWL-Kenntnisse „von der Pike auf“.
    Hauptziel des Studienganges ist eine an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes ausgerichtete betriebswirtschaftliche Hochschulausbildung auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Das Studium vermittelt Fach- und Methodenkompetenz und qualifiziert für erfolgreiche berufliche Tätigkeiten. Die Absolventen werden in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden und Instrumentarien in der beruflichen Praxis anzuwenden. Gleichzeitig erwerben sie soziale Kompetenzen und das Organisationstalent wird gefördert. Mit dem international anerkannten Titel Bachelor of Arts haben sie beste Voraussetzungen, um Fach- und Führungsaufgaben – branchenübergreifend – zu übernehmen.

    Studium auch ohne Abitur möglich
    In Rheinland-Pfalz können auch Interessierte einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung (Notendurchschnitt von 2,5) und einer anschließenden zweijährigen Berufspraxis zum Studium an Hochschulen zugelassen werden. Ebenso können sich Meister/innen und Bewerber/innen mit vergleichbaren Abschlüssen anmelden.

    Wer noch zum kommenden Sommersemester 2020 starten möchte, kann sich noch bis zum 29. Februar 2020 bewerben: https://www.hs-kl.de/studium/bewerbung-einschreibung
    Weitere Informationen unter: http://www.zfh.de/bachelor/bwl/ und http://www.hs-kl.de/bachelor-betriebswirtschaft

    Über das zfh
    Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert es seit 1998 mit den 15 Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Verbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 90 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind nahezu 6.100 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

    Redaktionskontakt:
    zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
    Ulrike Cron
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Konrad-Zuse-Straße 1
    56075 Koblenz
    Tel.: +49 261/91538-24, Fax: +49 261/91538-724
    E-Mail: u.cron@zfh.de,
    Internet: http://www.zfh.de


    Weitere Informationen:

    https://www.zfh.de/news/pressemitteilungen/meldungsdetail/artikel/jetzt-informie...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay