Julia Fischer und Reinhard Hüttl zu neuen Vizepräsidenten der BBAW gewählt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
15.07.2020 10:05

Julia Fischer und Reinhard Hüttl zu neuen Vizepräsidenten der BBAW gewählt

Dr. Ann-Christin Bolay Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

    Berlin, 15. Juli 2020. Die Versammlung der Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften hat im Online- bzw. Briefwahlverfahren die Verhaltensbiologin Prof. Dr. Julia Fischer zur neuen Vizepräsidentin und den Forst- und Bodenwissenschaftler Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Hüttl zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Sie lösen zum 1. Oktober 2020 die Ethnologin Prof. Dr. Carola Lentz und den Technikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Petermann als bisherige Vizepräsidenten ab.

    Julia Fischer ist seit 2007 Ordentliches Mitglied der Biowissenschaftlich-medizinischen Klasse der BBAW. Seit 2004 ist die Verhaltensforscherin Professorin an der Biologischen Fakultät der Universität Göttingen. Am Deutschen Primatenzentrum in Göttingen leitet sie die Abteilung Kognitive Ethologie. Von 2003 bis 2008 war sie Mitglied der Jungen Akademie, von 2007 bis 2008 deren Sprecherin. Reinhard Hüttl ist seit 1995 Ordentliches Mitglied der Technikwissenschaftlichen Klasse der BBAW. Der Forst- und Bodenwissenschaftler ist Wissenschaftlicher Vorstand und Vorsitzender des Vorstands des Deutschen GeoForschungsZentrums (GFZ) in Potsdam. Von 2008 bis 2017 war er Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), in den Jahren 2011/12 und 2017/18 Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft. Julia Fischer und Reinhard Hüttl werden den designierten Präsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, den evangelischen Theologen Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Christoph Markschies, in seiner künftigen Tätigkeit unterstützen (PM 13/2019).

    Folgende Mitglieder wurden als Wissenschaftliche Mitglieder in den neuen Vorstand der Akademie gewählt: Prof. Dr. Eva Cancik-Kirschbaum, Prof. Dr. Katharina Holzinger, Prof. Dr. Martin Korte, Prof. Dr. Ulrike Kuhlmann, Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer, Prof. Dr. Thomas Sikora, Prof. Dr. Matthias Steinmetz und Prof. Dr. Michael Zürn.

    In den Rat der Akademie wurden die folgenden Wissenschaftlichen Mitglieder gewählt: Prof. Dr. Dr. h. c. Ute Frevert, Prof. Dr. Thomas Gloning und Prof. Dr. Bénédicte Savoy (Geisteswissenschaftliche Klasse), Prof. Dr. Dr. h. c. Jutta Allmendinger, Prof. Dr. Chris-toph Möllers und Prof. Dr. Moritz Schularick (Sozialwissenschaftliche Klasse), Prof. Dr. Hans-Joachim Freund, Prof. Dr. Peter Hegemann und Prof. Dr. Reinhard Lipowsky (Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse), Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich, Prof. Dr. Andreas Radbruch und Prof. Dr. Britta Siegmund (Biowissenschaftlich-medizinische Klasse), Prof. Dr. Harald Budelmann, Prof. Dr. Klaus Petermann und Prof. Dr. Andreas Seidel-Morgenstern (Technikwissenschaftliche Klasse).


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Kontakt zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der BBAW:
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Dr. Ann-Christin Bolay
    Präsidialbüro, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
    Tel: +49 (0)30 20370 657
    Fax: +49 (0)30203 366
    E-Mail: bolay(at)bbaw.de


    Weitere Informationen:

    http://www.bbaw.de


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay