idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
02.12.2020 10:00

Karten zeigen Europas Vielfalt

Christian Schlag Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

    Ein neuer Atlas des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat veranschaulicht die Entwicklung der Regionen in Europa. Karten, Abbildungen und kurze Texte zeigen, wie sich die Regionen unterscheiden, worin sie sich gleichen und vor welchen Herausforderungen sie stehen – etwa in den Bereichen Wirtschaft, Demografie, Arbeitsmarkt, Bildung, Forschung und Umwelt.

    Ein neuer Atlas des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat veranschaulicht die Entwicklung der Regionen in Europa. Karten, Abbildungen und kurze Texte zeigen, wie sich die Regionen unterscheiden, worin sie sich gleichen und vor welchen Herausforderungen sie stehen – etwa in den Bereichen Wirtschaft, Demografie, Arbeitsmarkt, Bildung, Forschung und Umwelt. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und das Europäische Regionalforschungsnetzwerk ESPON haben das Kartenwerk für das BMI erarbeitet.

    Der Atlas ist im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft entstanden. Er bezieht sich auf die Territoriale Agenda 2030 (TA 2030), die die für Raumordnung zuständigen Ministerinnen und Minister am 1. Dezember verabschiedet haben. Die TA 2030 beschreibt unter der Überschrift „Eine Zukunft für alle Orte“ Leitlinien für eine europäische Raumentwicklungspolitik, die den wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fortschritt der Regionen in der EU fördern und den territorialen Zusammenhalt Europas stärken soll. Die 49 thematischen Karten und 32 Abbildungen des Atlas greifen entsprechend die Schwerpunkte der TA 2030 – ein grünes und gerechtes Europa – auf.

    Der Atlas richtet sich an Akteure, die sich mit Fragen der regionalen Entwicklung in Europa auseinandersetzen möchten. Das BBSR und das Regionalforschungsnetzwerk ESPON werteten für den Atlas amtliche Daten nationaler Statistikämter und andere Datenquellen aus. Die Darstellungen beziehen sich je nach Thema auf unterschiedliche räumliche Einheiten wie Gemeinden und Regionen.

    Die Publikation „Atlas für die Territoriale Agenda 2030. Karten zur Europäischen Raumentwicklung“ liegt in deutscher, englischer und französischer Sprache vor und wird später in alle Amtssprachen der EU übersetzt. Eine Online-Version (deutsch und englisch) ist unter http://www.AtlasTA2030.de abrufbar. Die Printversion können Interessierte kostenfrei beziehen (beatrix.thul@bbr.bund.de).

    Weitere Informationen zur Territorialen Agenda 2030:
    http://www.territorialagenda.eu

    Kontakt

    Christian Schlag
    Stab Direktor und Professor
    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
    im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
    Deichmanns Aue 31–37
    53179 Bonn
    Telefon: +49 228 99 401-1484
    christian.schlag@bbr.bund.de

    ***
    Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) berät als Ressortforschungseinrichtung die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Bauwesen / Architektur, Geowissenschaften, Politik, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).