idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
23.02.2021 15:28

Prospects for the success of B2B platforms

Dr. Jutta Gröschl Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

    Companies whose business models are based on digital B2C platforms are among the most valuable worldwide. Researchers at the IfM Bonn have therefore now examined the perspectives for companies in Germany in the area of B2B platforms. The result: the chances are good.

    Companies whose business models are based on digital business-to-consumer (B2C) platforms, such as Google, Amazon or Alibaba, are currently among the most profitable in the world. Their success is mainly based on reducing transaction costs, the scalability of data, and direct and indirect network effects.

    Marina Hoffmann (formerly IfM Bonn), Dr Christian Schröder and Philipp Pasing examined in their study the question to what extent this development can also be observed for business-to-business platforms. They also assess the prospects for companies in Germany to be successful in this area. Their result: At present, the chances are relatively high that large – but also medium-sized – companies belonging to the industry and the IT sector as well as innovative start-ups and research institutions can play a significant role in the development of B2B platforms and apply them successfully for their business model.

    The study "Digitale B2B-Plattformen. Status quo und Perspektiven der Industrie in Deutschland" is published in the series "Wiso Diskurs" of the Friedrich-Ebert-Stiftung.


    Weitere Informationen:

    https://library.fes.de/pdf-files/wiso/17339.pdf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Englisch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).