idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
10.08.2022 09:33

Einladung zur Pressekonferenz zur gemeinsamen Tagung der DGfI und der ÖGAI

Dr. rer. nat. Agnes Giniewski Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Immunologie

    Einladung zur Pressekonferenz zur gemeinsamen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) und der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI) am 07. September 2022, 14:00 bis 14:30 Uhr, in Hannover.

    Die DGfI lädt Journalisten/innen herzlich zu einer Pressekonferenz ein, die sich aktuell relevanten Themen der Immunologie widmet und an der auch die Preisträger/innen des Deutschen Immunologie-Preises 2020 (Thomas Boehm, Freiburg) und 2022 (Özlem Türeci, Uğur Şahin und Katalin Karikó, Mainz) teilnehmen werden.

    Die Tagung findet unter dem Motto “Basic meets clinical immunology” statt. Beide Fachgesellschaften haben zum Ziel, eine Brücke zwischen Grundlagen- und klinischer Wissenschaft zu schlagen, um das Wissen über Immunmechanismen möglichst direkt in die Verbesserung der verschiedenen Immuntherapien und die Vorbeugung von Immundefekten umzusetzen. Das wissenschaftliche Programm bietet Inhalte der Grundlagen- und der translationalen Immunologie im Kontext verschiedener Krankheiten wie Allergie, Autoimmunität, Krebs, Transplantation und Infektionen, natürlich unter besonderer Berücksichtigung von COVID-19.


    Pressekonferenz

    der Deutschen Gesellschaft für Immunologie und

    der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie

    zur gemeinsamen Jahrestagung

    Mittwoch, 07. September 2022, 14:00 bis 14:30 Uhr



    Veranstaltungsort

    Hörsaal F

    Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

    Carl-Neuberg-Straße 1

    30625 Hannover




    Für den wissenschaftlichen Austausch stehen Ihnen zur Verfügung:


    1. Prof. Dr. med. Thomas Boehm, Preisträger Deutscher Immunologie-Preis 2020

    2. Prof. Dr. Christine Falk, Tagungspräsidentin und aktuelle Präsidentin der DGfI

    3. Prof. Dr. Reinhold Förster, Vize-Präsident der DGfI

    4. Prof. Dr. med. Erika Jensen-Jarolim, Tagungspräsidentin und aktuelle Präsidentin der ÖGAI

    5. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt, Vize-Präsident der DGfI

    6. Prof. Dr. Katalin Karikó, Preisträgerin Deutscher Immunologie-Preis 2022

    7. Prof. Dr. med. Uğur Şahin, Preisträger Deutscher Immunologie-Preis 2022

    8. Prof. Dr. med. Özlem Türeci, Preisträgerin Deutscher Immunologie-Preis 2022

    9. Prof. Dr. Carsten Watzl, Generalsekretär der DGfI

    10. Vertreter/in AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG, Sponsor des Deutschen Immunologie-Preises


    Im Anschuss an die Pressekonferenz findet die offizielle Eröffnung zur Jahrestagung mit einem Grußwort des Ministerpräsidenten für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler und Prof. Dr. med. Michael P. Manns, Präsident der Medizinischen Hochschule Hannover, statt.


    Hinweise zur Teilnahme:
    Der Zutritt zur Pressekonferenz und zur Tagung selbst ist nur nach Akkreditierung über die Kongress-Webseite möglich: https://immunology-conference.de/presse/

    Interview-Wünsche können wir gerne berücksichtigen – bitte geben Sie zwecks Terminabsprachen im Vorfeld einen Hinweis an Dr. Agnes Giniewski (giniewski@dgfi.org).


    Weitere Informationen:

    https://immunology-conference.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).