idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Termine



Es folgen 14 Veranstaltungen von überregionalem Interesse. Weitere Filtermöglichkeiten finden Sie in der Erweiterten Suche.

Samstag, 05.11.2016

17.10.2016-27.01.2017
Marburg

Auf beiden Seiten der Barrikade

Auf beiden Seiten der Barrikade - Fotografie und Kriegsberichterstattung im Warschauer Aufstand 1944 Eine Ausstellung der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg, des Museums des Warschauer Aufstands in Warschau, der Universität Hamburg und Leica Fotografie International (LFI). Die Schirmherrschaft über die Ausstellung tragen der Botschafter der Republik Polen in Deutschland und der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.


31.10.2016-13.01.2017
Mainz

Ausstellung ›Zwischen Erde und Himmel. Religion im 20. Jhd.‹ von Barbara Klemm

Die Ausstellung im Foyer der Akademie vermittelt mit 33 Fotografien von Barbara Klemm aus der Zeitspanne von 1970 bis 2006 ungewohnte Blicke auf die Präsenz von Religion ›zwischen Erde und Himmel‹.


13.04.2016-24.02.2017
München

BILDERWELTEN - Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit

Spitzenstücke der deutschen Buchmalerei des Spätmittelalters und der frühen Renaissance zeigt der große Ausstellungszyklus „Bilderwelten – Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit“ der Bayerischen Staatsbibliothek vom 13. April 2016 bis 24. Februar 2017.


25.07.2016-06.11.2016
München

BILDERWELTEN – Buchmalerei zwischen Mittelalter und Neuzeit „Ewiges und Irdisches“

Nach „Luxusbücher“, präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek im zweiten Teil der BILDERWELTEN-Ausstellungstriologie vom 25. Juli bis 6. November „Ewiges und Irdisches“ mit Andachts- und Erbauungsbüchern, prächtigen Turnierbüchern, Chroniken und reich illustrierten Rechtsbüchern.


17.09.2016-01.01.2017
Dresden

Die beste der möglichen Welten. Was uns und die Welt verbindet

Wissenschafts- und Kunstausstellung des Dresdner Zentrums für Wissenschaft und Kunst (DZWK) zum Leibniz-Jahr


16.09.2016-09.11.2016
Mainz

Die Braut, der Hammer und das Fahrrad. Mainzer Unigeschichten

Ausstellungseröffnung im Mainzer Rathaus am 15. September 2016 im Rahmen des Jubiläums "70 Jahre Wiedereröffnung der JGU" / Ausstellung vom 16. September bis 9. November 2016


14.10.2016-20.01.2017
Bozen

Die Reformation - eine 500-jährige Geschichte

Das Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen (Südtirol-Italien) veranstaltet zum Lutherjahr 2017 eine Vortragsreihe zur Geschichte der Reformation und der katholischen Reaktion. Der Auftaktvortrag von Rudolf Leeb, Professor für Kirchgeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, findet am 14. Oktober 2016 um 17.30 Uhr statt. Er wird zum Thema „Reformation als Umbruch“ sprechen.


27.05.2016-26.02.2017
Berlin

Grüne Schatzinseln. Botanische Entdeckungen in der Karibik. Ausstellung im Botanischen Garten Berlin

Weiße Strände, Cocktails unter Palmen und heiße Rhythmen – das sind die ersten Assoziationen zum Thema Karibik. Doch diese Urlaubs-Fantasien sind oft geprägt von Klischees, gerade wenn es um die Pflanzenwelt geht. Es gibt in der Karibik wesentlich mehr zu entdecken als Palmenhaine und gepflegte Hotelgärten. Die Ausstellung „Grüne Schatzinseln. Botanische Entdeckungen in der Karibik“ im Botanischen Garten Berlin präsentiert die „grüne Seite“ der Karibik, wie man sie sonst nicht zu sehen bekommt.


04.11.2016-05.11.2016
Darmstadt

Herkunftssprachen in Schule und Hochschule

Mehrsprachigkeit unter Schülerinnen, Schülern und Studierenden ist Realität geworden. Junge Menschen mit Migrationshintergrund besitzen großes Potenzial: Sie sprechen mehrere Sprachen und sind mit verschiedenen Kulturen vertraut. Schwierigkeiten bereitet ihnen oft der schriftliche Ausdruck in der Herkunftssprache. Die Konferenz lotet aus, wie Lehrende das Potenzial der Lernenden erkennen und fördern können.


24.09.2016-11.12.2016
Bremen

Kabbo ka Muwala - Der Korb des Mädchens. Migration und Mobilität im südlichen und östlichen Afrika

Die Wanderausstellung "Kabbo ka Muwala" thematisiert die Vielfalt und Komplexität von Migrationsprozessen im südlichen und östlichen Afrika, zumeist aus Perspektive zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus diesen Regionen.


16.07.2016-26.06.2017
Trento

Sonderausstellung "Extinctions. Erzählungen von Katastrophen und anderen Chancen"

Vom 16. Juli 2016 bis 26. Juni 2017 zeigt das MUSE – Museum für Wissenschaft (Trient, Italien) die Ausstellung „Estinzioni. Storie di catastrofi e altre opportunità“, welche Beiträge aus den Bereichen Paläontologie, Biologie und den Sozialwissenschaften vereint, um über die verheerenden Auswirkungen der ökosystemischen Krisen zu erzählen, aber auch um über unerwartete Möglichkeiten, die sich in den Momenten größter Instabilität ergeben, zu reflektieren.


05.11.2016-05.11.2016
Geisenheim

Studieninfotag an der Hochschule Geisenheim University

Du interessierst Dich für grüne Themen und willst wirklich etwas bewegen? Dann besuche den Studieninfotag an der Hochschule Geisenheim und lerne acht spannende Bachelorstudiengänge kennen. Wir bieten Dir eine praxisorientierte Ausbildung in Weinbau & Oenologie, Internationaler Weinwirtschaft, Getränketechnologie, Lebensmittelsicherheit, Logistik & Management Frischprodukte, Gartenbau, Landschaftsarchitektur sowie im englischsprachigen Studiengang International Wine Business.


05.11.2016-05.11.2016
Remagen

Studium neben dem Job: Berufsbegleitend zum begehrten MBA Abschluss

Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am Samstag, den 05. November


31.10.2016-30.01.2017
Flensburg

ÜberwachungsRäume: Spaces of Surveillance

Die offene Vortragsreihe “ÜberwachungsRäume: Spaces of Surveillance” befasst sich vom 31.10.2016 bis zum 30.1.2017 in vierzehntägigem Rhythmus an der Europa-Universität Flensburg mit den vielfältigen Facetten unserer zeitgenössischen Überwachungskultur


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).