idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Termine



Es folgen 25 Veranstaltungen von überregionalem Interesse. Weitere Filtermöglichkeiten finden Sie in der Erweiterten Suche.

Donnerstag, 27.04.2017

26.04.2017-29.04.2017
Berlin

49. DDG-Tagung

Tagungsort: CityCube Berlin Pressevertreter sind gemeinsam mit allen Teilnehmern herzlich eingeladen zur Gesundheitspolitischen Fragestunde „Dermatologie trifft Politik“ mit namhaften Vertretern aus Politik, Gesundheitsmanagement und Dermatologie am Donnerstag, den 27.04.2017 von 17:15–18:15 Uhr im CityCube Berlin.


27.04.2017-29.04.2017
Leipzig

61. wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKN

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung


27.04.2017-27.04.2017
Frankfurt

Abschlussvortrag des Geodätischen Kolloquiums

Die Fachvorträge der Reihe „Geodätisches Kolloquium“ an der Frankfurt UAS behandeln aktuelle Themen aus der Praxis der Vermessung, Geomatik und des Landmanagements.


18.04.2017-28.04.2017
Frankfurt

Ausstellung „QUERSCHNITT“

Einen Rundumblick auf die Giraffen aus nächster Nähe soll die neue Besucherterrasse bieten, lautete die Vorgabe für den Wettbewerb des Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB). Architektur-Studierende zeigen ihre Entwürfe ab dem 18. April 2017 im Rahmen der Ausstellung „QUERSCHNITT“. Während der Eröffnung prämiert der BDB die besten Entwürfe.


16.11.2016-31.10.2017
München

Cyberknife Radiochirurgie bei Tumoren

Im zertifizierten Webinar „Cyberknife Radiochirurgie bei Tumoren“ stellen Prof. Dr. med. Alexander Muacevic und seine Kollegen vom Europäischen Cyberknife Zentrum München-Großhadern die Grundlagen der Radiochirurgie vor: Was ist Radiochirurgie? Was steckt technologisch hinter diesem Verfahren? Wofür lässt sich die Radiochirurgie einsetzen und was leistet diese im Vergleich zur Chirurgie? Abgerundet wird die Fortbildung von klinischen Beispielen.


27.04.2017-27.04.2017
Frankfurt am Main

Cyclovoltammetrie – Grundlagen, Interpretation und Fehlerquellen

Die Cyclovoltammetrie (zyklische Voltammetrie, Dreickspannungsmethode) zählt zu den bedeutendsten elektrochemischen Analysenmethoden und wird zur Aufklärung organischer und anorganischer Reaktionsmechanismen und in der Untersuchung elektrokatalytischer Reaktionen eingesetzt.


27.04.2017-28.04.2017
Witten

Demenz als Thema für Planer, Architekten, Pflegende und Krankenhäuser

Demenz ist nicht nur ein medizinisches Syndrom, sondern eine Lebenswirklichkeit, die vielfältige Anforderungen an die Gesellschaft stellt, um möglichst normale Lebens-, Wohn-, Unterstützungs- und Versorgungsmöglichkeiten bereitzustellen. Insbesondere Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialsystems und deren Mitarbeiter sind damit vor große Herausforderungen und permanenten Innovationsdruck gestellt.


27.04.2017-27.04.2017
Hannover

Digitalisierung in Wissenschaft und Wirtschaft

Der digitale Wandel ist für 72 Prozent der deutschen Unternehmen (Quelle: Bitkom Research) eine der größten Aufgaben der kommenden Jahre. Gleiches gilt für die Wissenschaft. Am Donnerstag, 27. April, um 17 Uhr, diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Digitalen und der Versicherungswirtschaft, aus Politik und Wissenschaft auf der Hannover Messe über die „Digitalisierung in Wissenschaft und Wirtschaft“.


27.04.2017-28.04.2017
Speyer

Fit für die Digitalisierung der Hochschulen

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem ZWM Speyer durchgeführt.


27.04.2017-27.04.2017
Jena

Girls'Day

Der Girls' Day bietet insbesondere Schülerinnen der Klassen 7-12 und jungen Frauen, die sich für ein Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena interessieren, die Möglichkeit einen Eindruck vom regulären Studienbetrieb vor allem in den ingenieurtechnischen Fachbereichen zu bekommen. Die Schülerinnen können einiges selbst in verschiedenen Laboren ausprobieren und sich zu den Lehrinhalten der an der EAH Jena angebotenen Studiengänge informieren.


27.04.2017-27.04.2017
Berlin

„IT-Infrastruktur im Gesundheitswesen: Wie schafft Deutschland den Sprung ins 21. Jahrhundert?“

In diesem Jahr wird sich das Frühjahrsforum der Deutschen Hochschulmedizin dem Thema Digitalisierung und ihrer Bedeutung für die biomedizinische Forschung und Krankenversorgung widmen. Die Themenschwerpunkte sind: IT-Infrastruktur für Gesundheitsversorgung und –forschung Perspektiven für die elektronische Patientenakte Politische Agenda in Sachen Digitalisierung Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


27.04.2017-16.07.2017
Berlin

Ivana Franke: Retreat into Darkness. Towards a Phenomenology of the Unknown

„Die Eigenschaft des reinen Geistes ist das Schauen und nicht das Wissen.“ (Justinus Kerner)


27.04.2017-27.04.2017
Berlin

Kometen zwischen Wunderzeichen, Astrologie und Physik. Zur Materialität von Wissenswandel

Vortrag von Doris Gruber (Karl-Franzens-Universität Graz) in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog". http://staatsbibliothek-berlin.de/materialitaet


27.04.2017-27.04.2017
Berlin

#Partypeople?! Was tun für mehr junges Engagement in politischen Parteien?

Die Ergebnisse eines Workshops mit Hertie School-Studenten, in Kooperation mit Polis180, werden vorgestellt und mit u.a. Henning Otte, MdB (Mitgliederbeauftragter, CDU Deutschlands), und Klaus Hurrelmann (Hertie School of Governance) diskutiert. Katharina Hamberger (Deutschlandradio) moderiert.


24.04.2017-28.04.2017
Stralsund

RADO – Ran an die Ostsee: 2. Workshop für Wissenschaftsjournalist*innen, Teil 1

Für Journalist*innen mit Interesse an Meeres- und Umweltforschung bietet das Wissenschaftsjahr 2016*17 „Meere und Ozeane“ ein echtes Workshop-Highlight: Unter dem Motto „Open Science“ laden vier Ostsee-Forschungsinstitutionen dazu ein, das Rüstzeug zu erwerben, mittels frei verfügbarer Daten eigene Recherchen durchzuführen. Themen sind unter anderem regionale Klimamodelle, Langzeitumweltdaten, Fischerei, Meeressäuger und Küstendynamik. Die Workshops werden vom BMBF gefördert.


24.04.2017-28.04.2017
Bielefeld

Secure Communication via Quantum Channels

Ob Bankenkommunikation oder Chat unter Freunden: abhörsichere Kommunikation ist für viele Anwendungen wichtig. Eine physikalische Methode, eine solche sichere Kommunikation zu verwirklichen, ist die Quantenschlüsselverteilung. Sie ist Thema dieser Tagung, die von Prof. Dr. Holger Boche (Theoretische Informationstechnik, München), Dr. Christian Deppe (Mathematik, Bielefeld) und Prof.Dr. Andreas Winter (Physik, Barcelona) geleitet wird. Die Tagungssprache ist Englisch.


16.07.2016-26.06.2017
Trento

Sonderausstellung "Extinctions. Erzählungen von Katastrophen und anderen Chancen"

Vom 16. Juli 2016 bis 26. Juni 2017 zeigt das MUSE – Museum für Wissenschaft (Trient, Italien) die Ausstellung „Estinzioni. Storie di catastrofi e altre opportunità“, welche Beiträge aus den Bereichen Paläontologie, Biologie und den Sozialwissenschaften vereint, um über die verheerenden Auswirkungen der ökosystemischen Krisen zu erzählen, aber auch um über unerwartete Möglichkeiten, die sich in den Momenten größter Instabilität ergeben, zu reflektieren.


27.04.2017-27.04.2017
Berlin

STREAMSCAPES - Von der Spree zum See über 14 Schleusen der Technische Universität Berlin

Die Arbeit des Planungslabors zum neuen Lehrforschungsprojekt “Streamscapes” startet mit dem Kooperationsformat Learning Dialogue, einer integrativen Veranstaltung mit Vorträgen und Diskussionen zwischen Akteuren aus der (Planungs)praxis, Verwaltung, Experten und Studierenden aus den Planungsdisziplinen Architektur, Urban Design, Stadt- und Regionalplanung.


27.04.2017-28.04.2017
Stuttgart

Technologien entdecken – Innovationssprünge wagen

Wege zu neuen Märkten Innovationen befinden sich in einem rasanten Wandel. Aber wie schaffen es Unternehmen Innovations-, Technologie- und Marktpotenziale schnell zu erkennen und ihre Geschäftsmodelle zukunftsfähig und vor allem innovativ zu gestalten? Das Fraunhofer IAO möchte mit seiner Veranstaltung aufzeigen, wie Unternehmen mit semantischen Früherkennungswerkzeugen, smarter Ideengenerierung und innovativen Geschäftsmodellen Innovationspotenziale erfolgreich erschließen können.


27.04.2017-27.04.2017
Vallendar

Toleranz im Islam

Am Donnerstag, 27. April, von 17 bis 19 Uhr findet in der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) gemeinsam mit der Waldenfels-Born-Stiftung und dem Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW) die Veranstaltung "Toleranz im Islam" statt.


27.04.2017-27.04.2017
Mannheim

Vorab-Pressekonferenz der DGIM anlässlich des 123. Internistenkongresses in Mannheim

Diabetes als fächerübergreifende Herausforderung für Arzt und Patient Termin: Donnerstag, 27. April 2017, 11.00 bis 12.00 Uhr Ort: Dorint Kongress Hotel Mannheim (Richard Strauß) Anschrift: Friedrichsring 6, 68161 Mannheim


20.04.2017-13.07.2017
Berlin

Vorlesungsreihe: „Flucht und Verdrängung“

Im Sommersemester 2017 findet eine Veranstaltungsreihe zum Thema Flucht und Verdrängung an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) statt


27.04.2017-27.04.2017
Frankfurt

Vortragsreihe „Mastervorträge Architektur“: „Architektur für den Lebensraum Stadt”, Stefan Forster

Die Vortragsreihe „Mastervorträge Architektur“ findet von April 2017 bis Juli 2017 statt. Die Seminarreihe ist eine von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) anerkannte Fortbildungsveranstaltung.


27.04.2017-27.04.2017
Essen

Welche Zukunft für Europa? Wie Flucht und Migration Europa erneuern können!

Die Flüchtlingskrise der letzten Jahre hat Europa vor große Probleme gestellt. Welche Lehren und welche Schlussfolgerungen ließen sich für die zukünftige Beschaffenheit der EU ziehen? Was könnte man anders machen, woran hakt es?


27.04.2017-28.04.2017
Berlin

Zu Protokoll. Theoriegeschichte und Ideenpolitik einer übersehenen Gattung

Workshop am Zentrum für Literatur- und Kulturforschugn Berlin, organisiert von Philipp Felsch (Humboldt-Universität zu Berlin), Herbert Kopp-Oberstebrink und Moritz Neuffer (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin)


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).