idw - Termine

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Termine



Es folgen 12 Veranstaltungen von überregionalem Interesse. Weitere Filtermöglichkeiten finden Sie in der Erweiterten Suche.

Dienstag, 03.07.2018

03.07.2018-03.07.2018
Stuttgart


03.07.2018-04.07.2018
Aachen

Additive Fertigungsverfahren in der Kunststoffverarbeitung Prozesse, Auslegung und Einordnung

Lernziele des Seminars - Grundlegendes Anlagen- und Prozessverständnis - Systematische Vorstellung und Bewertung von Verfahren der additiven Fertigung - Einordnen potenzieller Anwendungen - Erlernen von Methoden zur zielgerichteten Produktentwicklung Praxisteil - Interaktive praktische Tätigkeiten an der Anlagentechnik des Zentrums für Additive Fertigung


12.06.2018-31.08.2018
Emden

Ausstellung: "Der offene Blick. Junge Film Studien 2012 – 2017"

Die Ausstellung „Der offene Blick – Junge Film Studien 2012 – 2017“ ist bis zum 31. August zu sehen und präsentiert eine Auswahl von 25 Kurzfilmen von 45 Autorinnen und Autoren aus vergangenen fünf Jahren Filmseminararbeit an der Hochschule Emden/Leer. Die Kurzfilme laufen als Loop.


03.07.2018-05.07.2018
Leipzig

Gemeinsame Jahrestagung EEGA und GWZO

Eastern Europe – Global Area / Das östliche Europa in globalen Bezügen


02.07.2018-03.07.2018
Nürnberg

Innovationskonferenz #inNUEvation

Die Metropolregion Nürnberg ist ein innovativer Standort mit hohem Hightech- und Digitalisierungsanteil und international hervorragend positioniert. Mit dieser Konferenz wollen die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie die beiden Fraunhofer-Institute IIS und IISB gemeinsam mit Partnern aus der Industrie diese Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.


03.07.2018-03.07.2018
Dortmund

IVAM HANDS ON - Predictive Maintenance

Um die dauerhafte Funktionsfähigkeit von technischen Geräten und Maschinen sicherzustellen, wurde bislang auf regelmäßige Wartung und Inspektionen gesetzt. Im Zeitalter der Industrie 4.0 werden diese Vorkehrungsmaßnahmen im Wesentlichen erweitert durch: Predictive Maintenance.


18.04.2018-20.07.2018
Bielefeld

Reinhart Koselleck und das Bild

Eine Ausstellung der Universität Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) und dem Bielefelder Kunstverein Reinhart Koselleck, der von 1973 bis 1988 an der Universität Bielefeld lehrte, zählt zu den wichtigsten deutschen Historikern des 20. Jahrhunderts. Die Universität Bielefeld, das Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) und der Bielefelder Kunstverein zeigen von April bis Juli 2018 seine Auseinandersetzung mit dem Bild.


11.04.2018-11.07.2018
Vechta

Ringvorlesung zu Themen aus Gender- und Diversityforschung

Öffentliche Vorlesungen immer mittwochs – Teil des Zertifikatsangebots Gender & Diversity


24.02.2018-06.01.2019
Trento

Sonderausstellung "Das menschliche Genom – Was uns einzigartig macht"

Warum ist jeder Mensch anders? Woher kommen gewisse Begabungen? Warum verläuft das Älterwerden bei manchen beneidenswert gut, bei anderen (leider) nicht? Wie können wir Krankheiten vorbeugen? Vom 24. Februar 2018 bis zum 6. Januar 2019 beschäftigt sich die Ausstellung „Das menschliche Genom – Was uns einzigartig macht“ im MUSE - Museum für Wissenschaft in Trient (Italien), mit Fragen, die uns alle zutiefst betreffen.


29.06.2018-05.07.2018
Hannover

Theatrale Reise in die deutsche Seele: Von A wie Abendbrot bis Z wie Zerrissenheit

Studiengang Darstellendes Spiel präsentiert Theaterprojekt „Superschönes Germany“


03.07.2018-03.07.2018
Düsseldorf

Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte?

Stadtentwicklungsforschung: konkret. Vom Kommen, Gehen und Bleiben: Ländliche Räume als attraktive Wohnstandorte? 3. Juli 2018 NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf Seit einiger Zeit stehen Abwanderungen im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte um Strukturprobleme ländlicher Räume. Oft versehen mit dem Schlagwort der „Landflucht“ herrscht ein relativ einheitliches Bild über die Wandernden, ihre Absichten und die Zielgebiete vor.


03.07.2018-03.07.2018
Berlin

Zwischen Codex und Text. Schreibende Frauen im Mittelalter

Vortrag von Dr. Jürgen Geiß-Wunderlich (Staatsbibliothek zu Berlin) Eine Veranstaltung im Rahmen der gemeinsamen Vortragsreihe „Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog“ der Staatsbibliothek zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Universitäten Potsdam und Bielefeld.


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay