idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
18.06.2009 - 18.06.2009 | Frankfurt

Hautalterung - Fakten und Fiktionen

Was lässt unsere Haut altern und wie können wir uns davor schützen? Welche Möglichkeiten hat die Schönheitschirurgie und welche sind zu empfehlen? "Fakten und Fiktionen" zu diesem Thema diskutieren Experten in einem Bürgerforum an der Goethe-Universität anlässlich der diesjährigen Merz-Stiftungsprofessur. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

An der Haut zeigen sich die Zeichen des Alterns relativ früh. Wer sich allein auf seine guten Gene verlässt, hat schon verloren. Denn beeinflusst wird der Hautalterungsprozess maßgeblich durch externe Faktoren. Rauchen und zu viel Sonnenbestrahlung schädigen ebenso wie Stress und Alkohol.

Im Bürgerforum "Hautalterung - Fakten und Fiktionen" steht unser größtes Organ, die Haut, im Mittelpunkt. Dabei wir das Thema in verschiedenen Kurzvorträgen kompetent beleuchtet.

Von medizinischen Experten werden Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt, wie die sichtbaren Spuren der Hautalterung mit verschiedenen Verfahren der ästhetischen Medizin wirksam vermindert werden können.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Experten für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Programm:

18:00-18.10 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Roland Kaufmann, Direktor der Klinik für Dermatologie und Venerologie, Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Richard Gallo, Merz-Stiftungsgastprofessor, University of California, San Diego

18:10-18:30 Uhr
Aging - Antiaging
Was ist eigentlich Altern und kann man wirklich etwas gegen die Hautalterung tun?
Prof. Dr. Roland Kaufmann

18:30-18:50 Uhr
Spritzen in der Ästhetik
Wirkungsvolle Injektionsverfahren und weitere ärztliche Methoden zur Hautverjüngung - gibt es Trends?
Prof. Dr. Martina Kerscher, Leiterin Studiengang Kosmetik und Körperpflege, Universität Hamburg

18:50-19:10 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen der sogenannten Schönheitschirurgie
Was ist heute machbar, was zu empfehlen und was nicht?
Dr. Gehrhard Sattler, Leiter der Rosenparkklinik, Klinik für ästhetisch-operative Dermatologie, Darmstadt

19:10-19:20 Uhr
Resümee und Perspektiven
Prof. Dr. Roland Kaufmann

19:20-20:20 Uhr
Fragen an den Experten
Möglichkeit der Informationsvertiefung und Beratung im persönlichen Gespräch mit den Referenten und Dermatologen der Universitätsklinik Frankfurt, des Städtischen Krankenhauses Darmstadt und der Rosenparkklinik Darmstadt.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

18.06.2009 18:00 - 20:20

Veranstaltungsort:

Historische Aula der Goethe-Universiät
Campus Bockenheim
Mertonstrasse
60325 Frankfurt
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin

Arten:

Eintrag:

19.05.2009

Absender:

Dr. Anne Hardy

Abteilung:

Marketing und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event27415


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).