idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


20.10.2016 - 20.10.2016 | Mainz

Max Reger: ›Blick in die Lieder‹

Am Donnerstag, 20. Oktober 2016 um 19 Uhr lädt das Akademieprojekt ›Reger-Werkausgabe‹, das mit seinem umfangreichen digitalen Apparat neue Wege der Editionstechnik beschreitet, in Zusammenarbeit mit dem Max-Reger-Institut Karlsruhe zu einem Gesprächskonzert ein. Die ausgewiesenen Reger-Kenner Peter Schöne und Moritz Eggert präsentieren eine Auswahl aus Regers reichem Liedschaffen – eingebettet in Erläuterungen Stefan Königs und Alexander Beckers als Editoren der Werkausgabe.

Im Karlsruher Max-Reger-Institut entsteht seit 2015 eine Neuausgabe der rund dreihundert Lieder Regers mit Klavierbegleitung. Die ›Reger-­Werkausgabe‹ wird von der Akademie der Wissenschaft und der ­Literatur gefördert und beschreitet mit ihrem umfangreichen digitalen Apparat neue Wege der Editions­technik.

Die ausgewiesenen Reger-Kenner Peter Schöne und Moritz Eggert werden in diesem Gesprächskonzert eine Auswahl aus Regers reichem Liedschaffen präsentieren – eingebettet in Erläuterungen Stefan Königs und ­Alexander Beckers als Editoren der Werkausgabe.

Peter Schöne, der seine Gesangsausbildung bei Harald Stamm und Dietrich Fischer-Dieskau erhielt, hat sich mit seinem ausdrucksvollen lyrischen Bariton als Opern- und besonders als Liedsänger national und international etabliert. Entscheidende Weichen für seine Karriere wurden durch Preise beim Schubert-Wettbewerb in Graz 2003 und beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2006 gestellt. Sein Interesse für die Musik des 20./21. Jhs. zeigt sich nicht zuletzt in der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten wie Aribert ­Reimann, Wolfgang Rihm und Moritz Eggert.

Moritz Eggert studierte Klavier und Komposition an den Hochschulen für Musik in Frankfurt und München, wo er die Meisterklasse von Wilhelm Killmayer besuchte. 1989 war Moritz Eggert Preisträger beim Internationalen Gaudeamus-Wettbewerb für Interpreten neuer ­Musik. Als Komponist wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Kompositionspreis der Osterfestspiele Salzburg. Zu seinen bekanntesten Werken gehört der Klavierzyklus ›Hämmerklavier‹. Außer der Orchester- und Kammermusik liegt ein besonderer Schwerpunkt seines Schaffens im Genre Musiktheater. Seit 2009 ist er Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur.

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt frei

Termin:

20.10.2016 19:00 - 22:00

Veranstaltungsort:

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Plenarsaal
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Musik / Theater

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

23.08.2016

Absender:

Friederike Mangelsen

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55142

Anhang
attachment icon Veranstaltungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).