idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.11.2016 - 24.11.2016 | Ravensburg

Perspektiven des demografischen Wandels

Das Zentrum für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) an der DHBW Ravensburg lädt am Donnerstag, 24. November, zu einer Tagung „Perspektiven des demografischen Wandels“ ein. Von 10 bis 16.30 Uhr beleuchten verschiedene Referenten dieses Thema in der Aula am Marienplatz 2 in Ravensburg. Einer von ihnen: der renommierte Zukunftswissenschaftler Prof. Dr. Horst Opaschowski, der gerade sein neuestes Buch „Das Abraham Prinzip. Wie wir gut und lange leben.“ veröffentlicht hat.

Im Jahr 2050 wird Prognosen zufolge mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung zwischen 50 und 100 Jahre alt sein. Grund genug, um in die Zukunft zu blicken und die Facetten des demografischen Wandels aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Einer, der dies bereits seit vielen Jahren tut, ist Prof. Dr. Horst Opaschowski. Er gilt als „Mr. Zukunft“, berät Wirtschaft und Politik und ist Gründer und Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen. In seinem neuesten Buch – Das Abraham Prinzip – fragt er unter anderem: Wie können wir den Jahren mehr Leben und nicht nur dem Leben mehr Jahre geben?

Weitere Referenten:

„Die demografische Entwicklung und ihre weitreichenden Folgen.“ PD Dr. E.-Jürgen Flöthmann, Institut für Bevölkerungs- und Gesundheitsforschung, Universität Bielefeld

„Demografischer Wandel, Kohorten- und Alterseffekte als Treiber der Mediennutzung, Stefanie Best, Medienforschung, ZDF

„Die 100-Jährigen kommen – eine preisgekrönte B2B-Kommunikationskampagne“ – Konrad Häuslmeier, Bayerische Beamten Lebensversicherung

„Einsatz des Age-Exloreres bei der Produktentwicklung“ – Siegfried Röck, Julius Blum GmbH

iCare – Assistenzsysteme für Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf“ – Prof. Dr.-Ing. Andreas Judt, DHBW Ravensburg

„Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Arbeitgeberkommunikation“ – Prof. Dr. Ernst Deuer, DHBW Ravensburg, und Andreas Scheuermann, Fink & Fuchs Public Relations
Zur Einführung der Tagung spricht Prof. Dr. Simon Ottler, wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für empirische Kommunikationsforschung an der DHBW Ravensburg. Zum Abschluss fassen die Referenten die Ergebnisse in einer gemeinsamen Runde „Konsequenzen des demografischen Wandels für Wirtschaft, Wissenschaft und Menschen“ zusammen.

Es besteht bei der Tagung zudem die Möglichkeit, den hochschuleigenen Alterssimulationsanzug in den Pausen und im Anschluss an die Tagung zu erproben. Dabei können die Teilnehmer erfahren, wie es sich anfühlt, 30 oder 40 Jahre älter zu sein.

Organisatoren der Tagung an der DHBW Ravensburg sind: Prof. Dr. Melanie Deutmeyer, Prof. Dr. Simone Besemer, René Resch und Prof. Dr. Simon Ottler. Diese 2. Jahrestagung des ZEK wird gemeinsam mit dem Professorinnen-Netzwerk veranstaltet.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos, Anmeldung bis 31. Oktober unter www.ravensburg.dhbw.de/anmeldung-zek2016.
Weitere Infos gibt es bei René Resch, resch@dhbw-ravensburg.de

Das Zentrum für Empirische Kommunikationsforschung
Innovative Marktforschung ist mit ein Schwerpunkt an der DHBW Ravensburg. Das Zentrum für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) bündelt, unterstützt und forciert die Forschungsaktivitäten der DHBW Ravensburg in diesem Bereich. Es bietet professionelle Unterstützung empirischer Projekte in Lehre und Forschung. Im Fokus der anwendungs- und transferorientierten Forschung stehen Menschen, Marken und Medien. Eine weitere Aufgabe ist die Bereitstellung eines umfangreichen, modernen Forschungsequipments. Das ZEK wird künftig zudem den fachlichen Dialog über Kongresse und spezielle Lehrveranstaltungen pflegen. Durch die Kooperation mit dem Weiterbildungsinstitut IWT der DHBW Ravensburg lassen sich auch Forschungsprojekte mit Unternehmen und Verbänden realisieren.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

24.11.2016 10:00 - 16:30

Anmeldeschluss:

31.10.2016

Veranstaltungsort:

Marienplatz 2

Aula
88212 Ravensburg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

08.09.2016

Absender:

Elisabeth Ligendza

Abteilung:

PR

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55299

Anhang
attachment icon Flyer zur Veranstaltung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).