idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.04.2017 - 20.04.2017 | Rostock

DECHEMA-Kolloquium: Biokatalyse – Neue Enzyme, neue Verfahren, neue Produkte

Plattformchemikalien, additive Fertigung oder Bioökonomie sind aktuelle Schlagworte, die auch im Zusammenhang mit der Biokatalyse diskutiert werden. In 3 Vorträgen sollen aktuelle Entwicklungen im Bereich der Identifizierung und Testung neuer Enzyme, 3D-Druckverfahren für Enzymreaktoren und neue Produkte für die Anwendung in verschiedenen Bereichen vorgestellt werden.

Programm:

Neue Enzyme und Screeningmethoden für Bulk- und Feinchemikalien
Prof. Dr. Uwe Bornscheuer, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Rapid Prototyping und Screening von Enzymreaktoren mittels 3D-Druck
Prof. Dr. Matthias Franzreb, KIT Karlsruhe

Biokatalytische Oxidation und Aminierung unter nicht-konventionellen Bedingungen
Dr. Oliver Thum, Evonik, Marl

Moderation:
Prof. Dr. Udo Kragl, Universität Rostock

Nach den Vorträgen besteht bei Bier & Brötchen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Eine Besichtigung des Institutes für Chemie ist möglich. Ebenso ist in begrenztem Umfang die Möglichkeit für Poster- und Firmenpräsentationen gegeben.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenfrei, um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Termin:

20.04.2017 15:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Institut für Chemie
Universität Rostock
18051 Rostock
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Chemie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

30.09.2016

Absender:

Dr. Kathrin Rübberdt

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55529


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay