Joint Meeting of Czech and German Biophysicists

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.02.2017 - 25.02.2017 | Hünfeld

Joint Meeting of Czech and German Biophysicists

Structural Transitions of Biomolecules in Experiment and Theory

The meeting will comprise 80-100 participants with approximately 20 invited speakers and 20 contributed talks selected from submitted abstracts. The participation of students and postdocs is encouraged and the meeting includes a poster session.
Submissions are welcome on, but not limited to, the following topics:

• Protein folding, misfolding and aggregation
• Biomolecular machines and complex formation
• Macromolecular recognition and protein-protein interactions
• Conformational changes and mechanisms of function
• Charge transfer and bioenergetics
• Membrane systems and membrane proteins
• Photoreceptors and signal transduction
• Diffusion and transport
• DNA organization, DNA repair and DNA-protein interaction
• Forces and mechanics
• Life cell imaging
• New techniques and methods (Exp. & Theory)

Hinweise zur Teilnahme:
Registration starts: October 1st, 2016
Registration ends: December 15th, 2016
Deadline for abstract submission: January 6th, 2017

Termin:

23.02.2017 ab 09:00 - 25.02.2017 18:00

Anmeldeschluss:

15.12.2016

Veranstaltungsort:

St. Bonifatius Monastery, Klosterstraße 5
36088 Hünfeld
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Biologie, Chemie, Energie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

24.10.2016

Absender:

Dr. Christine Bohnet

Abteilung:

Kommunikation und Medien

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55793


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay