Vielfalt in der Grünflächen- und Freiraumentwicklung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
19.01.2017 - 20.01.2017 | Essen

Vielfalt in der Grünflächen- und Freiraumentwicklung

Urbanes Grün mit neuen Akteuren und Konzepten

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtplanung, Stadtentwicklung, Umwelt, Grünflächen, Liegenschaften, Wohnen, Wirtschaftsförderung sowie für Ratsmitglieder

Immer mehr verwaltungsexterne Akteure unterstützen die städtische Freiraumplanung: Stiftungen, Wohnungsgesellschaften und lokale Initiativen beteiligen sich an der nachhaltigen Gestaltung und Bewirtschaftung von grünen Räumen in der Stadt. Hierbei spielt u.a. die temporäre Nutzung von Brachflächen eine bedeutende Rolle. Damit tragen diese Akteure zur Freiraumentwicklung bei und bereichern die Vielfalt des urbanen Grüns. Darüber hinaus integrieren immer mehr Städte wichtige Aspekte der Klimaanpassung und des Naturschutzes in die Planung, Entwicklung und Unterhaltung ihrer Grün- und Freiflächen. Auf diese Weise schaffen sie resiliente Stadt- und Raumstrukturen, fördern Natur in der Stadt und reduzieren den Pflege- und Unterhaltungsaufwand.
Im Seminar – es findet im Vorfeld der Eröffnungsfeier „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ statt – werden Praxisbeispiele mit übertragbaren Ansätzen und Lösungen vorgestellt. Sie zeigen, wie sich kommunale Aktivitäten mit privaten Initiativen und dem Engagement von Bewohner/innen und Bürger/innen bestmöglich ergänzen lassen. Im Einzelnen geht es um folgende Fragen:
■ Wie kann neues Stadtgrün im Rahmen von Stadterneuerung, Stadtumbau und als Zwischennutzung Raum finden?
■ Wie können Kommunen Anforderungen der Klimaanpassung und des urbanen Naturschutzes in die Freiraumentwicklung und -unterhaltung integrieren?
■ Welche Handlungsmöglichkeiten haben Kommunen, um mit privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren bei der Weiterentwicklung urbanen Grüns zusammenzuwirken?
■ Welche vertragsrechtlichen Regelungsmöglichkeiten bestehen für Freiflächennutzungen durch verwaltungsexterne Akteure?

Hinweise zur Teilnahme:
Gebühr: Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
■ 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
■ 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGOs.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.
Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Termin:

19.01.2017 ab 10:00 - 20.01.2017 17:00

Anmeldeschluss:

05.01.2017

Veranstaltungsort:

Rathaus Essen
Porscheplatz
45121 Essen
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Gesellschaft, Politik, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

31.10.2016

Absender:

Sylvia Koenig

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event55861

Anhang
attachment icon Einzelprogramm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay