idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.04.2017 - 06.04.2017 | Bonn

DNVF-Spring-School 2017

Versorgungsforschungs-Seminare für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten

Das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) e.V. lädt Anfang April zur dreitägigen Fortbildung nach Bonn ein. Die DNVF-Spring-School startet am ersten Tag, den 04.04.2017, mit dem Modul "Einführung in die Versorgungsforschung und methodische Grundlagen". Das Modul umfasst 15 Unterrichtseinheiten und geht über eineinhalb Tage. Es werden zentrale Begriffe der Versorgungsforschung, ihre grundlegenden Modelle und verschiedene Begriffe sowie methodische Inhalte vorgestellt. Parallel und am Folgetag werden Module zur Vertiefung angeboten, thematisiert werden z.B. Patient-Reported Outcomes, komplexe Interventionen und gesundheitsökonomische Evaluationen. Erweitert wird das Seminarkonzept um Module zu angrenzenden Themen der Versorgungsforschung, wie z.B. das Modul "Versorgungsforschung und Politik, Grundlagen und Interaktionen".

Das Konzept der DNVF-Spring-School wurde in Zusammenarbeit mit den Arbeitsgruppen des DNVF sowie den Referenten der Methoden- Seminare erstellt und durch die Mitglieder der Wissenschaftlichen Leitung, Prof. Dr. Nicole Ernstmann (Universität Bonn) und Prof. Dr. Jochen Schmitt (Universität Dresden), begleitet. Die DNVF-Spring-School wurde von der Ärztekammer Nordrhein in Kategorie B für das "Fortbildungszertifikat der Ärztekammer" mit jeweils 3 Fortbildungspunkten pro halben Tag (5 Unterrichtseinheiten) anerkannt. Damit können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer je nachdem wie viele Module sie besuchen bis zu maximal 18 Fortbildungspunkte erwerben.

Ein wichtiges Ziel der DNVF-Spring-School ist die Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen und zur Diskussion. Ausreichende Pausen während der einzelnen Module bieten hierzu Gelegenheit; Ebenso der Vortragsabend am Mittwoch, den 05.04.17, der sich dem Thema "Gesundheitspolitik und Versorgungsforschung" widmet. Als Referenten konnte das DNVF Herrn Oliver Schenk gewinnen. Herr Schenk ist Leiter der Abteilung Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik und Telematik im Bundesministerium für Gesundheit. In seiner Abteilung ist der Innovationsfond verortet. Zum anschließenden Get-Together sind alle Referentinnen und Referenten, Vortragende sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen.

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnehmen können Studierende oder Absolventinnen und Absolventen aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, Psychologie, Medizin, Pflegewissenschaften, Gesundheitswissenschaften o.ä. gleichermaßen willkommen sind die Vertreterinnen und Vertreter von Berufsgruppen aus dem klinischen Bereich, der Gesundheitsindustrie, der Gesundheitspolitik, der Forschungsförderung oder der Kostenträger im Gesundheitswesen.
Eine Anmeldung ist ausschließlich online über die DNVF-Webseite möglich. Die Teilnahmegebühren und die ermäßigten Teilnahmegebühren für Universitätsmitarbeiter/innen können Sie der Website entnehmen.

Termin:

04.04.2017 ab 09:00 - 06.04.2017 18:00

Anmeldeschluss:

24.03.2017

Veranstaltungsort:

Gustav-Stresemann-Institut e.V.
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

02.03.2017

Absender:

DNVF-Geschäftsstelle

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56926

Anhang
attachment icon Flyer DNVF-Spring-School 2017

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay