idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.04.2017 - 07.04.2017 | Berlin

Verbesserungen für die Berliner Lehrkräftebildung

Abschlusstagung des Projekts „Sprachen – Bilden – Chancen: Innovationen für das Berliner Lehramt“

Am 6. und 7. April 2017 findet die Abschlusstagung des Projekts „Sprachen – Bilden – Chancen: Innovationen für das Berliner Lehramt“ der Berliner Universitäten Technische Universität Berlin, Freie Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin statt.

Donnerstag, 6. April 2017, 14:00 bis 19:00 Uhr und
Freitag, 7. April 2017, 9:45 bis 15:45 Uhr

Veranstaltungsort
Humboldt-Universität zu Berlin, Universitätsgebäude
am Hegelplatz, Dorotheenstr. 24, 10117 Berlin

Sprachliche Kompetenzen sind eine wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungsweg. Doch für viele Kinder sind die sprachlichen Anforderungen in der Schule eine Hürde, beispielsweise weil sie aus Familien mit einem niedrigen Sozialstatus kommen oder in ihrer Familie die Herkunftssprache ihrer Eltern sprechen und Deutsch als zweite Sprache lernen. Letzteres ist bei mehr als 35 Prozent der Schülerinnen und Schüler in Berlin der Fall. In den Sprachbildungs-/Deutsch-als-Zweitsprache-Modulen (DaZ) lernen Berliner Lehramtsstudierende, wie sie diese Schülerinnen und Schüler fördern und unterstützen können. Die Sprachbildungs-/DaZ-Lehrveranstaltungen wurden in dem Projekt erstmals untersucht, ausgewertet und weiterentwickelt. Die Ergebnisse und die Empfehlungen aus dem Projekt werden auf der Abschlusstagung am 6. und 7. April 2016 präsentiert.

Neben der Präsentation und Diskussion der Ergebnisse und Empfehlungen hält Prof. Dr. Sabine Schmölzer-Eibinger (Karl-Franzens-Universität Graz) den Hauptvortrag zum Thema „Auf Sprache aufmerksam werden – Sprache als Herausforderung und Ressource in mehrsprachigen Klassen“. Des Weiteren wird es eine Podiumsdiskussion zur gesellschaftlichen Verantwortung der Bildungsinstitutionen und Lehrkräftebildung geben. Daran teilnehmen werden Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Prof. Dr. Michael Kämper-van den Boogaart von der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek vom Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache sowie Prof. Dr. Petra Stanat, Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB).

Programm zum Download
<http://www.sprachen-bilden- chancen.de/images/Abschlusstagung/20170310_Programm_Abschlusstagung.pdf>

Anmeldung für Pressevertreterinnen und -vertreter
Bitte melden Sie sich bis zum 5. April 2017 um 18 Uhr an bei charlotte.kohrs@hu-berlin.de

Weitere Informationen zum Projekt und zur Veranstaltung unter
http://www.sprachen-bilden-chancen.de

Kontakt
Charlotte Kohrs
Projekt "Sprachen-Bilden-Chancen: Innovationen für das Berliner Lehramt"
Humboldt-Universität zu Berlin
Tel: +49 (0)30-2093-46527
charlotte.kohrs@hu-berlin.de

*****
Kennen Sie schon unser Presseportal?
Hier sammeln wir aktuelle und interessante Informationen für Journalisten. Sie finden: aktuelle Pressemitteilungen, unseren Bilderservice, den Veranstaltungskalender und Publikationslisten. Aktuelle Nachrichten können Sie hier auch als RSS-Feed abonnieren: http://www.hu-berlin.de/pr.

Hinweise zur Teilnahme:
Humboldt-Universität zu Berlin, Universitätsgebäude
am Hegelplatz, Dorotheenstr. 24, 10117 Berlin

Termin:

06.04.2017 ab 13:30 - 07.04.2017 15:45

Veranstaltungsort:

Humboldt-Universität zu Berlin, Universitätsgebäude
am Hegelplatz, Dorotheenstr. 24
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Pressetermine

Eintrag:

30.03.2017

Absender:

Ibou Diop

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57144


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay