Schinkel erhebt sich aus seinem Schrein

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.05.2017 - 15.06.2017 | Berlin

Schinkel erhebt sich aus seinem Schrein

Das Architekturmuseum der TU Berlin erinnert mit einer Ausstellung an den ZEIT-Wettbewerb zur Bauakademie 1995

Als 1995 das DDR-Außenministerium abgerissen wurde, rückte der Wiederaufbau der Schinkel'schen Bauakademie erstmals in greifbare Nähe. Durfte das sein? Nein!, befand Manfred Sack (1928–2004), Doyen der deutschen Architekturkritik, und rief einen Protestwettbewerb aus: „In Schinkels Geist zu entwerfen, sich zugleich jedoch von ihm frei zu machen und nach Kräften etwas Neues zu finden, das die Gegenwart ausdrückt und in die Zukunft weist“, so lautete seine Aufforderung an Architekten und Architekturstudierende sich an dem ZEIT-Wettbewerb „Vorschläge für einen leeren Ort“ um die Bauakademie 1995 zu beteiligen. 225 Entwürfe gingen damals ein. Die Ausstellung des Architekturmuseums der TU Berlin erinnert an diesen Wettbewerb und zeigt mehr als fünfzig der eingereichten Ideen davon.

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 11. Mai 2017 19 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung für die Öffentlichkeit: 15. Mai - 15. Juni 2017, Mo-Do 12-16 Uhr

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

15.05.2017 ab 12:00 - 15.06.2017 16:00

Veranstaltungsort:

TU Berlin, Straße des 17. Juni 150, Architekturmuseum
10623 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

08.05.2017

Absender:

Stefanie Terp

Abteilung:

Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57452


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay