Mainzer Poetikdozentur mit Teresa Präauer

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.06.2017 - 13.06.2017 | Mainz

Mainzer Poetikdozentur mit Teresa Präauer

Die Autorin Teresa Präauer wird im Rahmen der Mainzer Poetikdozentur 2017 in ihrem Vortrag ›Literatur, mein Fake-Fur‹ darüber sprechen, wie in der Literatur, in der Kunst, im Pop, in der Mode usw. gerade das Wissen um und das Spiel mit deren Künstlichkeit die Möglichkeiten im Denken und Handeln öffnet.

Literarisches Sprechen ist dabei eines, das sich die Kleider des anderen versuchsweise überzuziehen weiß, das Hemd des jungen Mannes, den Panzer des Käfers, die Zitronenschale, die die Malerin auf die Leinwand malte. Und des Kaisers neuer Pelz? Ist Fake-Fur, auch, wenn manche Zungen behaupten, der gute Kerl sei in Wirklichkeit doch nackt.

Teresa Präauer, geboren 1979, ist Autorin und bildende Künstlerin und lebt in Wien. Sie studierte Malerei und Germanistik in Salzburg, Berlin und Wien. Ihr Roman ›Für den Herrscher aus Übersee‹ wurde zur Frankfurter Buchmesse 2012 mit dem aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Prosadebüt ausgezeichnet. Im Herbst 2014 erschien der Künstlerroman ›Johnny und Jean‹, ausgezeichnet mit dem Droste-Literaturförderpreis und dem Förderpreis zum Hölderlinpreis 2015 und nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015. Im Herbst 2016 erschien ›Oh Schimmi‹. 2015 war sie als ›Honorary Fellow in Writing‹ im ›International Writing Program‹ an der University of Iowa, 2016 lehrte sie als S.-Fischer-Gastprofessorin am Peter-Szondi-Institut der FU Berlin, 2017 als Visiting Professor am Grinnell College in den USA.

Im Rahmen der Mainzer Poetikdozentur 2017 bietet Teresa Präauer zu ihrem öffentlichen Vortrag ›Literatur, mein Fake-Fur‹ einen thematisch passenden Workshop an:

In Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt frei

Termin:

13.06.2017 ab 18:00

Veranstaltungsort:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
P2, Jakob-Welder-Weg 18 (Philosophicum)
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

11.05.2017

Absender:

Maria Aglaia Bianchi

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event57489

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay