Pressekonferenz anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.09.2017 - 13.09.2017 | Berlin

Pressekonferenz anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017

mit einer Pressekonferenz am 13. September macht die Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) auf den von ihr initiierten 2. Deutschen Hormontag am 16. September aufmerksam.

Umwelthormone, auch unter dem Begriff Endokrine Disruptoren (ED) bekannt, sind allgegenwärtig und finden sich in vielen Alltagsgegenständen, Verpackungsmaterialien und Kosmetika. Auch in Pestiziden tauchen sie auf und können so in die Nahrung gelangen. Jüngstes Beispiel sind die Fipronilgehalte in Eiern. Umwelthormone gelten als eine mögliche Ursache für mehr hormonabhängige Tumoren (Prostata-, Hoden- und Brustkrebs), Stoffwechselerkrankungen wie Adipositas und Diabetes, Unfruchtbarkeit und Fehlbildungen der Geschlechtsorgane. Reichen die neuen EU-Kriterien zum Schutz der Bevölkerung aus?

Die Wechseljahre bedeuten für viele Frauen nicht nur das Ende der Fruchtbarkeit, sondern auch starke Beschwerden in Form von Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen. Vor einer Hormontherapie schrecken sehr viele Betroffene jedoch zurück; aus Angst vor möglichen Nebenwirkungen und Brustkrebs. Warum diese Ablehnung falsch ist, welche Erkenntnis die Neuinterpretation älterer Studiendaten ergeben hat und wann und warum Frauen mit Wechseljahresbeschwerden Hormone nehmen sollten, erklären die DGE-Experten.

Diese und weitere Themen erwarten Sie auf der Pressekonferenz, die am Mittwoch, 13. September stattfindet.

Bitte melden Sie sich mit untenstehendem Formular an.
Wir freuen uns darauf, Sie in Berlin zu treffen!

Mit freundlichen Grüßen

Dagmar Arnold
Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)

**********************************************************************
Pressekonferenz
anlässlich des 2. Deutschen Hormontages am 16. September 2017 der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)

Termin: Mittwoch, 13.09.2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Berlin, Raum: 4
Anschrift: Schiffbauerdamm40/Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin

Vorläufiges Programm:

Endokrine Disruptoren (Umwelthormone) stören das Hormonsystem: Reichen die neuen EU-Kriterien zum Schutz der Bevölkerung aus?
Prof. Dr. rer. nat. Josef Köhrle
Institut für Experimentelle Endokrinologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Präsident der DGE, Berlin

Raus aus dem Niemandsland: von Mann zu Frau, von Frau zu Mann - wie eine optimale Therapie bei Transidentität aussehen sollte
Prof. Dr. med. Sven Diederich
Ärztlicher Leiter Medicover Deutschland und Vizepräsident der DGE, Berlin

„Klug entscheiden“ in der Endokrinologie: Ein 10-Punkte-Programm für sinnvolle Diagnostik und Therapie
Prof. Dr. med. Joachim Spranger
Direktor der Medizinischen Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Hormontherapie in den Wechseljahren: Mehr als nur Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und Schlafstörungen – wohin geht der Trend?
Dr. med. Cornelia Jaursch-Hancke
Leitende Ärztin des Fachbereichs Endokrinologie/Diabetologie an der DKD HELIOS Klinik Wiesbaden

Große Volkskrankheiten und seltene Störungen: Veranstaltungen und Aktivitäten zum 2. Deutschen Hormontag am 16. September
Prof. Dr. rer. nat. Josef Köhrle

**********************************************************************

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Pressestelle
Dagmar Arnold
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-380
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: arnold@medizinkommunikation.org

www.endokrinologie.net
www.hormongesteuert.net
https://www.facebook.com/dge.hormongesteuert

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

13.09.2017 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Haus der Bundespressekonferenz, Berlin,
Raum: 4
Schiffbauerdamm40/Ecke Reinhardtstr. 55,
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

16.08.2017

Absender:

Medizin - Kommunikation

Abteilung:

Medizinkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58184


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay